Ein Angebot der NOZ

Landesligen Junioren VfL Stenum zurück an der Tabellenspitze

Von Klaus Erdmann | 02.12.2019, 16:15 Uhr

Die A-Junioren des VfL Stenum sind zurück an der Tabellenspitze. Dank eines 1:1 in der Fußball-Landesliga gegen den SC Velle-Spenhaus steht das Team von Trainer Tim Müller wieder auf Platz eins.

Aufgrund des 1:1 gegen den SC Spelle-Venhaus und Spielausfällen, die die Konkurrenz betroffen haben, belegen die A-Jugendlichen des VfL Stenum in der Fußball-Landesliga wieder den ersten Platz. Die B-Junioren des Vereins, die ebenfalls in diese Spielklasse aufgestiegen sind, verloren bei der JSG Obergrafschaft mit 0:2. Die ursprünglich geplante Begegnung der Heidkruger B-Jugend mit dem SV Hage fiel aus.

A-Junioren

VfL Stenum – SC Spelle-Venhaus 1:1 (1:0). „Es war ein gutes Spiel von uns. Es war von Taktik geprägt, temporeich und für beide Seiten fordernd und lehrreich. Die Mannschaften haben auf Augenhöhe agiert.“ Tim Müller, Cheftrainer der Stenumer, äußerte sich nach dem Treffen mit dem Fünften begeistert und verteilte gute Noten. Sein Team habe sich zunächst zurückdrängen lassen, Spelle-Venhaus habe sich Feldvorteile, aber keine großen Chancen erarbeitet. Der VfL sei ebenfalls zu Tormöglichkeiten gekommen. Eine dieser Gelegenheiten nutzte Marcel Marquardt zur Führung. Nachdem die Hausherren den Gegner im Spielaufbau gestört und den Ball erobert hatten, erzielte der Torjäger in der 36. Minute das 1:0.

Stenum übernimmt das Kommando

Nach der Pause übernahm Stenum dass Kommando. „Es gab viele Zweikämpfe, die sauber geführt wurden. Alles lief sehr fair und ohne Gelbe Karten ab“, berichtete Müller. Seine Elf vergab eine deutlichere Führung. In der 71. Minute beendete Mattis Felix eine „schöne Kombination“ (Müller) mit dem 1:1. Anschließend vergab der Tabellenerste zwei weitere Möglichkeiten. Der VfL (26 Punkte/12 Spiele) führt vor SC Spelle 03 (26/14) und VfL Oldenburg (25/11).

B-Junioren

JSG Obergrafschaft – VfL Stenum 2:0 (2:0). „Eine zweite Halbzeit, in der wir spielerisch dominierten, blieb trotz Chancen ohne Torerfolg“, teilte der VfL mit. Somit habe man die schwächere erste Halbzeit nicht kompensieren können. Dennis Becker traf in der 11. und 16. Minute. Der VfL fiel auf Platz sieben zurück.