Ein Angebot der NOZ

Hockey-Hallenoberliga Damen und Herren Delmenhorster Teams bestreiten Kellerduelle

Von Klaus Erdmann | 06.12.2019, 17:22 Uhr

In der Delmenhorster Willmshallle finden am Samstag gleich mehrere Kellerduelle statt. Die HCD-Damen und -Herren empfangen dazu zwei Teams aus Hannover.

Die Damen und Herren des Hockeyclubs Delmenhorst (HCD), für die es in ihren Oberligen um den Klassenverbleib geht, bestreiten am Samstag Kellerduelle. Die Damen, Schlusslicht des sechs Mannschaften umfassenden Feldes, empfangen mit dem ebenfalls punktlosen DTV Hannover den Vorletzten (14 Uhr). Zwei Stunden später erwarten die Herren, mit drei Zählern Sechster und Drittletzter, den DHC Hannover II, der nach vier sieglosen Spielen das Tabellenende ziert. Schauplatz ist in beiden Fällen die Willmshalle.

Drei Auswärtsniederlagen in Folge

Ulli Hader, Trainer der Damen, freute sich vor Saisonbeginn über Heimkehrerinnen, berichtete aber auch von großen personellen Problemen. „Leistungsträgerinnen sind verletzt oder angeschlagen“, sagte er und verwies auf einen „ganz, ganz schweren Saisonstart“. Nach den drei Auswärtsspielen beim Bremer HC II (2:6), Braunschweiger THC (4:9) und Braunschweiger MTV (1:6) steht der hiesige Aufsteiger nun vor seiner ersten Hausaufgabe. „Ein Sieg muss her“, betonte Pressesprecher Thomas Hinz.

Die zweite Damenmannschaft, die eine Spielgemeinschaft mit dem SC Weyhe bildet, hat ihr Jahr 2019 in der Verbandsliga zuletzt mit einem 3:0 über den HC Moormerland und einem 0:5 gegen GVO Oldenburg abgeschlossen.

Drei Partien innerhalb von fünf Tagen

Nach drei Partien innerhalb von lediglich fünf Tagen, die ausnahmslos verloren gingen, freuten sich die Herren des HCD am Wochenende über eine Pause. Sollte das Team von Henning Bremer gewinnen, würde der Vorsprung gegenüber dem Gegner bereits sechs Punkte betragen. „Die Mannschaft ist gut vorbereitet“, sagt der Trainer, der mit seinen Spielern auch am Abschluss arbeitete. Hinter den Delmenhorstern, bei denen die Leistungsträger zur Verfügung stehen, liegen die zweite Vertretung von Hannover 78, die ebenfalls drei Punkte aufweist und am Sonntag beim führenden Club zur Vahr mit einem rekordverdächtigen 1:22 unter die Räder kam, und der DHC Hannover.

Beim 2. Flohzirkus des HCD erlebten über 40 Kinder der Altersklasse U6, die sechs Mannschaften vertraten, ein wundervolles Turnier. Alle Teilnehmer erhielten eine Medaille.