Ein Angebot der NOZ

39. Turnier der Senioren Delmenhorster TC setzt auf alle Generationen

Von Klaus Erdmann | 12.12.2019, 10:32 Uhr

Auch wenn der Delmenhorster TC verstärkt auf die Jugendarbeit setzt, sind die Senioren im Verein weiterhin spitze. Am 27. Dezember wird bereits zum 39. Mal das Turnier der Senioren ausgetragen.

Der Delmenhorster Tennis-Club hat in diesem Jahr verstärkt auf die Jugendarbeit gesetzt. Das erklärten Vorsitzender Siegfried Gürntke und dessen Vorvorgänger Dr. Norbert Boese, der seine Dienste dem Verein nach wie vor zur Verfügung stellt. „Unsere Bemühungen, die die Kinder und Jugendlichen betreffen, werden wir im nächsten Jahr intensivieren“, kündigte Gürntke, der seit April an der Spitze des DTC steht, an.

210 Mitglieder

Die Verantwortlichen des 210 Mitglieder zählenden Vereins, der an der Straße Am Friesenpark beheimatet ist, verweisen in diesem Zusammenhang auf einen einwöchigen Ferienkurs der Stadt und einen Grundschultag, an dem Kinder der Schule Bungerhof-Hasbergen dem Club einen Besuch abstatteten. „Die Kinder der Jahrgänge eins bis vier haben für viel Leben gesorgt“, sagte Boese schmunzelnd. Schüler, so Gürntke, werden auch im nächsten Jahr wieder zu Gast sein. Gute Kontakte unterhalte man zum Gymnasium an der Willmsstraße und zur Integrierten Gesamtschule (IGS).

Trainertrio für den Nachwuchs

Boese: „Einige der Kinder, die zu uns kommen, bleiben im Verein, andere werden zu Freunden des Tennis oder entscheiden sich für eine andere Sportarten. Wichtig ist, dass die Kinder überhaupt Sport treiben.“ Dem DTC gehören aktuell 40 Kinder und Jugendliche an. Für das Training des Nachwuchses ist vor allem Benjamin Stahl, der auch als Jugendwart fungiert, verantwortlich. Tom Stöhr-Hering und Djerdj Saghmeister ergänzen das Trainertrio. Man sei gut aufgestellt, erklärten die Gesprächspartner.

Wanderpokal für den Turniersieger

Neben den Kindern und Jugendlichen spielen beim DTC auch die Routiniers eine wichtige Rolle. Am Freitag, 27. Dezember („3. Weihnachtstag“), 9.30 Uhr, steht am Friesenpark das mittlerweile 39. Turnier der Senioren auf dem Programm. Aktive des DTC, TC Blau-Weiß, DLW-SV (beide Delmenhorst) sowie TC Blau-Weiß Varrel wirken mit. Das aus Boese, Herbert Lohmann und Gürntke bestehende Organisationsteam rechnet mit 30 bis 40 Teilnehmern. Auch Nicht-Mitglieder, die 50 Jahre und älter sind, können sich an dem Kräftemessen beteiligen. Der Sieger wird mit einem Wanderpokal, der im letzten Jahr an Helmut Schröder (DTC) ging, belohnt. Alle Aktiven erhalten einen Preis. Nach den sportlichen Begegnungen treffen sich die Senioren zu einem Essen. Zum Turnier gehört auch eine Sammlung, deren Erlös für einen guten Zweck bestimmt ist.

Achtwöchiger Schnupperkurs

Apropos Senioren. Das sportliche Aushängeschild sind die Herren 70. Die Spieler um Mannschaftsführer Karl-Heinz Witte haben ihre Auftritte in der Nordliga als Tabellenvierter beendet. Die Herren 40 gehören der Verbandsliga an. Sechs weitere Mannschaften beteiligen sich auf Bezirksebene und in der Regionsliga an den Treffen der Wintersaison 2019/20. Die Heimspiele bestreiten die DTC-Vertreter in einer 5-Feld-Halle, die hervorragende Voraussetzungen bietet. An interessierte Erwachsene wendet sich ein achtwöchiger Schnupperkurs, der am Dienstag, 14. Januar, beginnt. Nähere Information gibt es auf der Vereinshomepage unter https://www.delmenhorster-tc.de/aktuelles/

Nicht nur für die Halle, für die Hallenwart und Gastronomie-Chef Ahmet Cetinkaya zuständig ist, sondern auch für die Außenanlage (sechs Plätze) erhielt der DTC viel Lob. Der Verein hat hier aus Sicherheitsgründen und in Abstimmung mit dem Fachdienst Stadtgrün und Naturschutz von Experten einige Bäume fällen lassen.