Ein Angebot der NOZ

Bowling-Kreisliga Nachwuchsteam des ABC Delmenhorst erobert die Spitze

Von Klaus Erdmann | 05.12.2019, 08:22 Uhr

Routinier Olaf Weiß und seine talentierte Mannschaft der Bowling-Youngster vom ABC Delmenhorst V holen sich die Tabellenführung in der Bowling-Kreisliga.

Das junge Herrenteam V des Atlas-Bowling-Clubs (ABC), das aus dem erfahrenen Spielertrainer Olaf Weiß sowie den Youngstern Justin Reska, Jonah Böttcher, Patrick Parus und Ole Einar Östreich besteht, hat beim Start in Oldenburg nur eine Niederlage kassiert und in der Kreisliga die Spitze erobert. Nach vier Durchgängen liegen die Delmenhorster mit 73 Punkten vor VOB Oldenburg IV (72) in Führung.

Gegen den Tabellendritten VOB Oldenburg II, der seine sieben Begegnungen ausnahmslos siegreich beendete, beklagte die fünfte Vertretung des ABC ein knappes 626:628. „Im Spitzenspiel gegen VOB IV zeigte die Mannschaft endlich nicht nur Siegeswillen, sondern auch Nervenstärke“, freute sich ABC-Vorsitzender Christian Knospe. Mit dem 733:649 errangen die Delmenhorster den ersten Erfolg gegen diesen Gegner. Auf den Bahnen in Oldenburg, die der Vereinschef als „gewöhnungsbedürftig“ bezeichnete, zeigte Böttcher mit einem Schnitt von 176,3 Pins die Topleistung. Das beste ABC-Einzel meldet Weiß, dem beim Erfolg gegen Verfolger VOB Oldenburg IV 210 Pins gelangen.

Heimvorteil hilft ABC II nur bedingt

Die Herren II des ABC, die der acht Konkurrenten umfassenden Bezirksliga angehören, errangen bei ihrem Heimstart im Jute Sports Bowling in sieben Spielen vier Siege. „Das Heimrecht konnte nicht so ausgenutzt werden, da alle anderen Teams auf den gut präparierten Bahnen auch tolle Leistungen zeigen“, berichtete Knospe. Über die beste Leistung aller Teilnehmer freute sich der Delmenhorster Uwe Riekers, bei dem nach sieben Auftritten ein Schnitt von 211,0 Pins zu Buche stand. Zweitbester Delmenhorster war Rainer Wachendorf (193,2). Diese Aktiven führten das Team zu Siegen über BV Cloppenburg, PSV Aurich-West, Heidmühler FC II und Raspo Osnabrück III. Die starken Leistungen aller Teams spiegelten sich in der Tagestabelle wider.