Ein Angebot der NOZ

Handball-Oberliga Männer HSG Delmenhorst will gute Position verteidigen

Von Klaus Erdmann | 06.12.2019, 15:15 Uhr

Das Duell gegen den Tabellenletzten erwartet die HSG Delmenhorst am Samstag, 19.15 Uhr, in der Stadionhalle. Gegen die SG Achim/Baden ist die HSG klarer Favorit.

Hinsichtlich der Samstag-Freizeitgestaltung hat Jörg Rademacher während des Vorgesprächs einen Tipp parat gehalten. „A-Junioren, Frauen, Männer – am Samstag spielen unsere Aushängeschilder in der Stadionhalle hintereinander. Alle Mannschaften haben Unterstützung verdient“, sagte der Cheftrainer der Oberliga-Handballer der HSG Delmenhorst. Nach der A-Jugend, die um 15.15 Uhr die JSG Wilhelmshaven erwartet, und den Frauen, deren Treffen mit der HSG Bützfleth/Drochtersen um 17.15 Uhr beginnt, ist ab 19.15 Uhr Rademachers Mannschaft an der Reihe. Der Tabellenvierte empfängt mit der SG Achim/Baden den Letzten.

Das Schlusslicht ließ zuletzt aufhorchen, denn es meldete nach acht Auftaktniederlagen ein 21:20 gegen den Elsflether TB (vor 500 Zuschauern) und ein 19:19 bei der HSG Barnstorf/Diepholz (nach 12:17 in der 55. Minute).

Der Gegner kassiert relativ wenig Tore

„Ziel des Gegners war es, den Kontakt nicht abreißen zu lassen“, erklärte Rademacher. Das ist gelungen, denn der Rückstand auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz (TSG Hatten-Sandkrug) beträgt nur einen Punkt. Auffallend ist, dass der Gegner relativ wenig Tore kassierte – 272 in zehn Spielen (HSG: 265). Rademacher: „Torhüter Arne von Seelen hat daran großen Anteil.“ Achim/Baden hofft auf eine Außenseiterchance. „Wir wollen die Gastgeber solange wie möglich ärgern“, zitiert die Kreiszeitung SG-Trainer Tobias Naumann.

Die HSG, der zuletzt drei Siege gelangen, geht erneut als Favorit an den Start. „Wir müssen alles geben“, sagt Rademacher. „Wir haben eine super Ausgangsposition und wollen sie bis Weihnachten verteidigen.“ Marcian Markowski (Grippe) fehlt. Marko Babic leidet unter Achillessehnenproblemen. Ein positives Zeichen: Frederic Oetken, der beim 31:28 in Elsfeth mit einer Fingerverletzung ausschied, hat am Donnerstag erste Wurfversuche gemacht.