Ein Angebot der NOZ

Fußball-Bezirksliga Trainer Andree Höttges sauer nach Pleite des SV Tur Abdin

Von Daniel Niebuhr | 19.08.2019, 01:05 Uhr

Nach der Niederlage beim SV Brake geht Trainer Andree Höttges mit seinem SV Tur Abdin hart ins Gericht.

Wenn Andree Höttges eine Niederlage aufarbeitet, kann es schon mal deftig werden, so geschah es auch am Sonntag wieder. Der Trainer hatte mit dem Fußball-Bezirksligisten SV Tur Abdin beim bis dahin punkt- und seit elf Ligaspielen sieglosen SV Brake mit 2:4 (2:2) verloren und war merklich bedient, was sich bei ihm in einer schonungslosen Analyse äußerte. „Manchmal gewinnt ja die schlauere Mannschaft – heute hat die dümmere Mannschaft verloren“, ärgerte sich Höttges. „In der Rückwärtsbewegung kann ich bei einigen kein gehobenes Bezirksliga-Niveau erkennen.“

Die schwache Defensive ist bei Tur Abdin keine neue Baustelle, sie wurde den Delmenhorstern auch auf dem Braker Kunstrasen zum Verhängnis. Den Rückstand durch Miklas Kunst (13.) glich Justin Lentz in der 34. Minute aus spitzem Winkel aus. Simon Matta bescherte Tur Abdin in der 41. Minute eine Führung, die nicht einmal 60 Sekunden hielt. Ilhan Tasyer gelang Brakes 2:2 und in der 70. Minute auch das 3:2 – nach einem relativ unbehelligten Solo von der Mittellinie. Kunst sorgte acht Minuten später für die Entscheidung. „Bei manchen stimmt das Verhältnis zwischen dem Anspruch an den Verein und an sich selbst leider überhaupt nicht“, monierte Höttges: „Die Einstellung des Teams wird letztlich über die Platzierung entscheiden – denn Fußball spielen können wir.“