Ein Angebot der NOZ

Handball-Verbandsliga Männer TV Neerstedt verliert beim OHV Aurich II

Von Heinz Quahs | 16.09.2019, 10:10 Uhr

Die Verbandsliga-Handballer des TV Neerstedt mussten sie beim OHV Aurich II geschlagen geben. Ihre Abwehr offenbarte zu viele Lücken.

Der TV Neerstedt hat auch das zweite Spiel der Saison 2019/20 der Handball-Verbandsliga der Männer verloren. Das ersatzgeschwächte Team (neun Feldspieler, zwei Torwarte) musste sich beim OHV Aurich II mit 25:35 (12:17) geschlagen geben.

TV Neerstedt liegt von Beginn an zurück

Von Beginn an hatte die TVN-Deckung große Probleme, den starken und treffsicheren Rückraum der Auricher in den Griff zu bekommen, da die Abstimmung nicht optimal war. Die OHV-Torjäger und -Spielgestalter Steffen Eilers (6), Nico Gronau (5) und Renke Gronau (6) setzten sich und ihre Mitspieler immer wieder geschickt in Szene. Die Gastgeber lagen von Beginn in Führung. Dass sie die nie abgaben, war auch ein Verdienst des starken Torwarts Frederik Möhlmann.

Die Neerstedter, für die Kreisläufer Philipp Hollmann (7) erfolgreichster Werfer wurde, blieben bis zum 4:6 (12.) auf Augenhöhe. In der Folge fehlte das Durchsetzungsvermögen im Spiel eins-gegen-eins. Zur Pause lag der TVN mit 12:17 hinten. Nach dem Seitenwechsel wurden TVN-Fehler noch konsequenter bestraft. Über das 13:21 (37.) fingen sich die Neerstedter einen 19:32-Rückstand ein (54.). „Wenn man 35 Gegentore bekommt, ist ja eigentlich alles klar. Die Abwehr konnte sich nie auf den starken Rückraum des OHV einstellen“, sagte TVN-Trainer Andreas Müller: „Wir müssen weiter nur auf uns schauen und weiter arbeiten, denn noch fehlt uns das erste Erfolgserlebnis.“