Ein Angebot der NOZ

Fußball-Bezirksliga SV Baris Delmenhorst gewinnt beim SV Ofenerdiek

Von Klaus Erdmann | 16.09.2019, 00:07 Uhr

Die Bezirksliga-Fußballer des SV Baris Delmenhorst haben am Sonntag einen Auswärtssieg eingefahren. Sie waren beim SV Ofenerdiek erfolgreich.

„Es ist wichtig, dass wir auch mal einen dreckigen Sieg erringen“, hat Önder Caki, Cheftrainer des Fußball-Bezirksligisten SV Baris Delmenhorst, nach dem 4:3 (2:2) beim SV Ofenerdiek betont. Baris sei die spielerisch bessere Mannschaft gewesen, ergänzte er. Der Gegner habe lange Bälle bevorzugt. Darauf habe sich, so Caki, sein Team ab der 20. Minute eingestellt. Der Sieg sei, ergänzte der Coach, „verdient“.

In der 3. Minute legte Christoph-Fabrice Schmidt Ofenerdieks 1:0 vor. Nach neun Minuten glich Dennis Kuhn aus. In der 15. Minute beendete Jannik Brandt einen Konter mit dem 2:1 für den SVO. Nach einer sehenswerten Einzelleistung markierte Mikael-Cihan Blümel das 2:2 (30.).

Mikael-Cihan Blümel erzielt Siegtor für SV Baris

In der zweiten Halbzeit sprach der Schiedsrichter den Delmenhorstern nach einem Vergehen an Kuhn einen Elfmeter zu. Cumali Tuner scheiterte an SVO-Keeper Lukas Lange, der den Ball zur Ecke lenkte – die wiederum zur ersten Baris-Führung durch Blümel führte (57.). Nach einer Standardsituation erzielte der Gastgeber in der 71. Minute durch Brandt das 3:3. Damit gab sich der SV Baris jedoch nicht zufrieden. In der 86. Minute wurde Kuhn erneut im Strafraum gefoult. Der dreifache Torschütze Blümel schoss den Ball gegen den Innenpfosten. Von dort aus prallte er gegen den Hinterkopf von Schlussmann Lange und von dort aus in die Maschen. „In den letzten Minuten warf Ofenerdiek alles nach vorne“, berichtete Caki. Seine Mannschaft habe aber gut dagegengehalten.