Ein Angebot der NOZ

Badminton-Landesliga Delmenhorster FC stürmt an die Tabellenspitze

Von Klaus Erdmann | 17.09.2019, 16:02 Uhr

Zwei 6:2-Siege des Badminton-Landesligisten Delmenhorster FC haben für die Tabellenführung gereicht. Der nächste Spieltag ist erst am Sonntag, 29. September.

Die intensive Vorbereitung der Aktiven des Landesligisten Delmenhorster FC auf die Badminton-Saison 2019/20 hat sich gelohnt: Mit 6:2-Siegen gegen den VfL Stade und TV Metjendorf II erwischte das Team in Metjendorf einen Start nach Maß, der ihm die Tabellenführung bescherte. In der Verbandsklasse begann die neue Spielzeit für den DFC II hingegen enttäuschend. Die Mannschaft unterlag dem OSC Damme mit 2:6 und hatte gegen den gastgebenden SC Melle 03 mit 0:8 das Nachsehen.

Landesliga

Delmenhorster FC - VfL Stade 6:2. Mannschaftsführer Frank Eilers („Der Blick sollte sich mehr nach oben als nach unten richten“) freute sich über „souveräne Siege“. Am Anfang standen ungefährdete Erfolge von Simon Wepner/Torben Wachholz und Nadine Cernohous/Anja Eilers. Nach der Niederlage von Ole Hahn/Fabian Brandt baute Cernohous die Führung aus. Frank und Anja Eilers sorgten im Mixed für Spannung und behaupteten sich erst in der Verlängerung des dritten Satzes (25:23). Wachtendorf verlor sein Einzel. Hahn und Brandt sammelten die Punkte fünf und sechs für die Delmenhorster.

Mehr Informationen:

Delmenhorster FC – Stade 6:22. HD: Wachholz/Wepner - Bergmann/unbekannter Spieler 21:17, 21:12: DD: Eilers/Cernohous – Niehus/unbekannte Spielerin 21:19, 21:13; 1. HD: Hahn/Brandt – Kruse/Zelvakov 16:21, 18:21; DE: Cernohous - Niehus 21:12, 21:10; GD: Eilers/Eilers – Bergmann/Stobbe 21:14, 13:21, 25:23; 3. HE: Brandt – Nieberg 21:18, 21:12; 2. HE: Hahn – Zelvakov 12:21, 22:20, 21:16; 1. HE: Wachholz – Kruse 14:21, 17:21. Sätze: 12:6; Spielpunkte: 347:312.DFC – TV Metjendorf II 6:22. HD: Wachholz/Wepner - Barth/Peter 16:21. 21:11, 18:21: DD: Eilers/Cernohous – Schröder/Wübben 24:22, 21:17; 1. HD: Brandt/Hahn – Beyer/Franzmann 21:13, 21:11; DE: Cernohous - Wübben 8:21, 23:25; GD: Eilers/Greco – Peter/Mahlhop 21:10, 9:4 Aufgabe Metjendorf II; 3. HE: Brandt – Lütjelüschen 21:7, 21:17; 2. HE: Hahn – Hoch 15:21, 21:17, 26:24; 1. HE: Eilers – Franzmann 21:7, 15:21, 21:7. Sätze: 13:6; Spielpunkte: 364:297.VerbandsklasseDamme – D'horster FC II 6:22. HD: Deters/Buck – Hebel/Holzenkämpfer 18:21, 21:15, 19:21; DD: Kay/Krone – Staden/Kretschmann 21:11, 15:21, 27:25; 1. HD: Enneking/Möllmann – Dreßen/Cohrs 21:14, 21:17; DE: Kay – Wachtendorf 21:16, 21:8; GD: Buck/Krone – Holzenkämpfer/Wachtendorf 16:21, 12:21; 3. HE: Möllmann – Spähn 21:5, 21:1; 2. HE: Enneking – Cohrs 21:16, 22:20; 1. HE: Deters – Hebel 21:9, 21:12.Sätze: 13:5; Spielpunkte: 360:274.SC Melle – D'horster FC II 8:02. HD: Bauer/Konermann – Hebel/Holzenkämpfer 21:15, 21:13; DD: Fischer/Freese – Staden/Kretschmann 21:14, 22:20; 1. HD: Brockhoff/Oelschlägel – Dreßen/Cohrs 17:21, 21:19, 21:17; DE: Fischer – Wachtendorf 21:19, 21:13; GD: Brockhoff/Freese – Holzenkämpfer/Wachtendorf 21:9, 21:12; 3. HE: Konermann – Spähn 21:7, 21:16; 2. HE: Oelschlägel – Cohrs 21:19, 21:14; 1. HE: Bauer – Dreßen 13:21, 21:15, 21:8.Sätze: 16:2; Spielpunkte: 367:262.

DFC - TV Metjendorf II 6:2. Gegen den Absteiger aus der Niedersachsen-Bremen-Liga verbuchte der DFC ebenfalls einen deutlichen Erfolg. Neben Wachholz/Wepner unterlag Cernohous gegen Verena Wübben mit 8:21 und 23:25. Cernohous vergab im zweiten Satz, in dem sie bereits mit 20:15 in Führung lag, sieben Satzbälle. Einen Punkt steuerte das neu formierte Mixed mit Frank Eilers und Ilaria Greco bei. „Nach diesen tollen Leistungen gehen wir zuversichtlich in den nächsten Spieltag“, teilt Mannschaftsführer Eilers mit. Am Sonntag, 29. September, trifft der Spitzenreiter in Buxtehude auf die SG Buxtehude/Immenbeck und die SG Maschen/Lüneburg II.

Verbandsklasse

OSC Damme - DFC II 6:2. Die Mannschaft um Mareike Kretschmann musste auf Christian Spreng (Elternzeiturlaub) und das eingespielte Doppel Romek Firla (Urlaub)/Thomas Nierentz (Rückenprobleme) verzichten. Altersklassen-WM-Teilnehmer Udo Spähn rückte dafür in das Team. Stephan Hebel/Frederic Holzenkämpfer (2. Doppel) und das Mixed Christine Wachtendorf/Holzenkämpfer punkteten für den DFC II. Das Doppel Malin Staden/Kretschmann musste sich im dritten Satz mit 25:27 geschlagen geben.

SC Melle - DFC II 0:8. Mannschaftsführerin Kretschmann: „In der Begegnung mit Gastgeber Melle sollte es leider nicht besser laufen.“ Julius Dreßen/Henning Cohrs erreichten im ersten Doppel den dritten Satz, zogen jedoch mit 17:21 den Kürzeren. Dreßen verlor sein Einzel nach einem sehr guten ersten Durchgang (21:13) mit 15:21 und 8:21. Kretschmanns Fazit: „Ein sehr enttäuschender erster Spieltag. Uns war klar, dass es in dieser Saison schwer werden wird.“ Dennoch habe man sich mehr ausgerechnet. Am 29. September trifft der DFC II in Damme auf den TV Metjendorf III und Post SV Leer.