Ein Angebot der NOZ

Fußball-Oberliga SV Atlas Delmenhorst überrollt auch den MTV Wolfenbüttel

Von Daniel Niebuhr | 22.09.2019, 20:50 Uhr

Der SV Atlas eilt in der Fußball-Oberliga weiter von Erfolg zu Erfolg. Am Sonntag überrannten die Delmenhorster den MTV Wolfenbüttel.

Der Lauf des SV Atlas Delmenhorst wird immer unheimlicher. Der Fußball-Oberligist blieb am Sonntag durch das mühelose 5:1 (3:1) gegen den MTV Wolfenbüttel auch im siebten Punktspiel ungeschlagen und kletterte auf Rang drei – bei einem ausgetragenen Spiel weniger.

Held des Tages war Marek Janssen, der nach acht Wochen Verletzung sein erstes Oberliga-Spiel absolvierte und gleich dreimal traf. In der 16. Minute köpfte er eine Freistoßflanke ein. Nach dem Wolfenbütteler Ausgleich durch eine Kopfballbogenlampe von Philippe Buschmann, war Janssen in der 34. Minute erneut zur Stelle - wieder per Kopf. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte bereitete er das 3:1 durch Nick Köster auch noch vor.

Nach dem Wechsel nahm Atlas das Tempo aus dem Spiel, ohne in Gefahr zu geraten. Noch einmal Janssen (71.) und der mal wieder glänzende Defensivmann Florian Stütz, der einen von Oliver Rauh herausgeholten Foulelfmeter verwandelte (74.), sorgten für die Saisontore 20 und 21 - in der gesamten letzten Rückrunde waren Atlas nur 15 gelungen. "Momentan läuft es", sagte Trainer Key Riebau.