Ein Angebot der NOZ

Fußball-Regionalliga Frauen TV Jahn Delmenhorst verliert beim Walddörfer SV

Von Klaus Erdmann | 23.09.2019, 11:34 Uhr

Die Regionalliga-Fußballerinnen des TV Jahn Delmenhorst haben beim Walddörfer SV verloren. Das Team trat ersatzgeschwächt an.

„Die Niederlage ist zwei Tore zu hoch ausgefallen“, hat Claus-Dieter Meier, Trainer der Regionalliga-Fußballerinnen des TV Jahn, nach dem 1:5 (1:3) beim Walddörfer SV gesagt. Das ersatzgeschwächte Delmenhorster Team, das mit einer nicht eingespielten Abwehr antreten musste, fiel auf Platz sieben zurück.

Sandra Göbel trifft für den TV Jahn

Mit einem 16-Meter-Schuss ins Eck gelang Paula Marie Harder die Führung (9.). Ein Eigentor von Jetta Haar, deren Klärungsversuch misslang, bescherte dem WSV das 2:0 (25,). In der 38. Minute fing Jahn eine Offensivaktion des Gegners ab und Sandra Göbel gelang mit einem Heber aus 35 Metern Entfernung das 1:2. Fünf Minuten vor der Pause vermochte Jahns Abwehr eine kritische Situation nicht zu bereinigen: Harder traf zum 3:1-Pausenstand. In der 71. Minute markierte Dalina Saalmüller mit einem 28-Meter-Freistoß das 4:1. In dieser Situation hinterließ die ansonsten überzeugende Schlussfrau Janella Rogowski Quesada keinen guten Eindruck. Der letzte Treffer ging auf das Konto von Marie Fröhlich (82.).

Durch den Ausfall von Neele Detken (erkrankt) bot Jahn mit Maryam Matta nur eine Spitze auf. Dennoch kam der Gast zu Chancen, die Gesa Bücking. Julia Hechtenberg, Pia von Kosodowski und Aileen Fahlbusch vergaben.