Ein Angebot der NOZ

Vorrunde zur A-Jugend-Oberliga Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg chancenlos

Von Jörg Schröder | 01.10.2019, 09:44 Uhr

Die A-Jugend-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg waren in ihrem Heimspiel der Vorrunde zur Oberliga gegen den VfL Fredenbeck chancenlos. Ihr Trainer Andreas Dunkel lobte die gute Moral.

ie A-Jugend-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg haben ihr Heimspiel der Vorrunde zur Oberliga gegen den VfL Fredenbeck mit 17:41 (7:17) verloren. Gegen die körperlich und spielerisch total überlegenen Gäste stand das Team von Trainer Andreas Dunkel von Beginn an auf verlorenem Posten.

Mehr Informationen:

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg: Tusche, Meinardus, Strudthoff 1, Kügler 2, Findeisen 8(1, Krentz 1/1, Steffen 1, Harwarth 2, Hitschke 2.Zeitstrafen: Grüppenbühren/Bookholzberg 5 – Fredenbeck 3.Siebenmeter: Grüppenbühren/Bookholzberg 5/3 – Fredenbeck 4/4.Spielverlauf: 2:3 (8.), 2:6 (13.), 2:13 (21.), 7:17 – 8:23 (35.), 11:30 (46.), 17:41.

Nur bis zum 2:3 (8. Minute) blieb es auf Tuchfühlung. Anschließend erhöhte der VfL die Schlagzahl, ließ in der Deckung so gut wie nichts mehr anbrennen. Er zog Tor um Tor davon. Dunkel lobte den B-Jugendlichen Luca Findeisen (acht Tore) und vor allem die gute Moral seiner Mannschaft, die bis zum Schluss alles gegeben hatte.