Ein Angebot der NOZ

Badminton-Landesliga Delmenhorster FC weiter im Höhenflug

Von Klaus Erdmann | 01.10.2019, 23:40 Uhr

In der Badminton-Landesliga steht der Delmenhorster FC ungeschlagen auf Rang zwei. Die zweite Mannschaft ist dagegen Vorletzter.

Die Badminton-Mannschaft des Delmenhorster FC hat in der Landesliga an die Erfolge des ersten Spieltages angeknüpft und den zweiten Durchgang mit 3:1 Punkten beendet. Nach dem 5:3 über die SG Buxtehude/Immenbeck und dem 4:4 gegen die SG Maschen/Lüneburg belegt die erste Vertretung des DFC die zweite Position. DFC II hat in der Verbandsklasse erneut zwei Niederlagen kassiert und belegt vor dem ebenfalls punktlosen Schlusslicht SVC Wilhelmshaven den vorletzten Rang. Gegen den TV Metjendorf III hieß es 1:7 und gegen den Post SV Leer lautete das Endergebnis 2:6.

Landesliga

DFC – SG Buxtehude/Immenbeck 5:3. Gegen den Gastgeber behaupteten sich Mannschaftsführer Frank Eilers und Alexander Harms im zweiten Herrendoppel und sorgten somit für den ersten Punkt. Nach dem Erfolg von Anja Eilers/Nadine Cernohous ging es mit einem 2:1 in die Einzel. Ilaria Greco und Harms im dritten Herreneinzel punkteten für den DFC. Somit musste die Entscheidung im Mixed fallen. Greco und Simon Wepner, die erstmals ein gemischtes Doppel bildeten, verloren zunächst mit 19:21, ehe sie sich mit 21:17 und 21:19 durchsetzten. „Sie haben in einem packenden Spiel eine starke Leistung gezeigt“, berichtete Eilers. Die Unterstützung der Teamkollegen zahlte sich aus.

SG Maschen/Lüneburg – DFC 4:4. „Motiviert durch den unerwarteten Sieg und als Mannschaft noch gefestigter starteten wir in die zweite Partie“, teilte Eilers mit. Nach den beiden Herren- und dem Damendoppel lagen die Delmenhorster mit 0:3 zurück. Cernohous gewann in drei Sätzen und brachte den DFC somit wieder auf Kurs. Ole Hahn und Harms sorgten für den 3:3-Zwischenstand. Das erste Herreneinzel verlor Torben Wachholz nach drei Sätzen. Mit einem Sieg in drei Durchgängen verhalfen Greco/Eilers dem DFC zu einem Unentschieden. Eilers: „Nach dem 0:3 ist die Mannschaft damit mehr als zufrieden.“ Er lobte den Kampfgeist und die starke Mannschaftsleistung.

Verbandsklasse

TV Metjendorf III – DFC II 7:1. Das 1. Herrendoppel der Delmenhorster, das aus Stephan Hebel und Frederic Holzenkämpfer bestand, sorgte in Damme mit 21:19 und 21:18 für den Ehrenpunkt. Die übrigen sieben Spiele verlor DFC II in zwei Sätzen.

DFC II – Post SV Leer 2:6. Hebel/Holzenkämpfer, die in drei Sätzen die Oberhand behielten, und Holzenkämpfer, der das dritte Einzel gewann, punkteten für das Kellerkind. Henning Cohrs/Klaus Schumacher und Hebel (1. Einzel) mussten sich nach drei Sätzen geschlagen geben. Die nächsten Spieltage stehen für die Delmenhorster Mannschaften am 10. November an.