Ein Angebot der NOZ

Nach Anschlag in Halle Gedenkminute auf Fußballplätzen in Oldenburg-Land/Delmenhorst

Von Daniel Niebuhr | 16.10.2019, 12:11 Uhr

Nach dem Anschlag auf eine Synagoge in Halle an der Saale soll es am Wochenende bei allen Spielen im Fußball-Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst eine Schweigeminute geben.

Der Anschlag auf eine Synagoge in Halle an der Saale am vergangenen Mittwoch hat bundesweites Entsetzen ausgelöst. Auf Bitte des jüdischen Sportverbandes Makkabi Deutschland zeigt der Niedersächsische Fußball-Verband am Wochenende seine Solidarität: Von Freitag bis Sonntag soll es bei allen Spielen eine Schweigeminute geben, der Fußball-Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst hat bereits angekündigt, an der Aktion teilzunehmen. „Makkabi Deutschland ist es ein großes Anliegen, dass Vorfälle und Tragödien dieser Art ernst genommen und aufgearbeitet werden – und noch viel lieber gar nicht erst entstehen“, hieß es in einem offenen Brief. Am vergangenen Mittwoch hatte die Deutsche Nationalmannschaft vor dem Länderspiel gegen Argentinien in Dortmund bereits eine Schweigeminute eingelegt.