Ein Angebot der NOZ

Fußball-Bezirksliga Tur Abdin Delmenhorst kassiert 1:5-Klatsche in Wilhelmshaven

Von Henrik Schaper | 21.10.2019, 00:45 Uhr

Der SV Tur Abdin Delmenhorst hat bei Frisia Wilhelmshaven in der Fußball-Bezirksliga eine 1:5-Klatsche kassiert. Zusätzlich flog Thomas Karli mit Gelb-Rot vom Platz.

Bis zur 50. Minute lag der SV Tur Abdin Delmenhorst bei Frisia Wilhelmshaven auf Kurs Auswärtssieg in der Fußball-Bezirksliga. Nach der Gelb-Roten Karte gegen Thomas Karli (Meckern) und fünf Frisia-Toren stand aber eine 1:5 (1:0)-Klatsche. Der Tabellenführer feierte damit bereits den siebten Sieg in Serie. Für Tur Abdin war es die zweite Niederlage in Folge.

Dreierpack von TIm Rister

„Wir hatten in der ersten Halbzeit alles im Griff“, sagte Abdin-Trainer Andree Höttges, „auch wenn Frisia mehr Spielanteile hatte“. Bereits in der fünften Minute erzielte Manuel Celik die Delmenhorster Führung. Außer bei Ecken und Standards waren die Hausherren aus dem Spiel heraus nicht gefährlich. In der 50. Minute drehte sich die Partie dann komplett. Nach dem 1:1 von Frisias Tim Rister und dem Platzverweis gegen Karli im Zusammenhang mit dem Treffer waren die Gäste nur noch zu Zehnt. Fortan nutzte Frisia die Räume und Patrick Degen traf zum 2:1 (56.). Rister machte seinem Ruf als Torjäger alle Ehre. Mit dem 3:1 (71.) und 4:1 (89.) schnürte er einen Dreierpack und erhöhte sein Torekonto auf 13 Treffer – Bezirksligaspitze. Den Endstand zum 5:1 stellte erneut der Ex-Delmenhorster Degen her. Höttges war stinksauer über die Art und Weise der Niederlage und die Einstellung seiner Spieler: „Manche sind wie ein kleines Kind, die sich am Herd die Finger verbrennen. Deshalb haben wir nur 16 und nicht 22 Punkte.“