Ein Angebot der NOZ

Fußball-Landesliga A-Junioren VfL Stenum gewinnt Spitzenspiel gegen Kickers Emden

Von Lars Pingel | 21.10.2019, 14:59 Uhr

Die A-Junioren-Fußballer des VfL Stenum haben das Spitzenspiel der Landesliga gewonnen. Der Tabellenführer bezwang seinen Verfolger Kickers Emden.

Mit einem Traumtor hat Marcel Marquardt das 5:2 (3:2) der A-Junioren des VfL Stenum, Spitzenreiter der Fußball-Landesliga, im Gipfeltreffen mit dem BSV Kickers Emden eingeleitet. Er nahm im Strafraum einen hohen Ball an, hob das Spielgerät mit der Hacke über sich und einen Gegner und gab Schlussmann Pascal de Buhr mit einem Heber das Nachsehen. „Das war ein schönes Tor“, kommentierte VfL-Cheftrainer Tim Müller die Führung, die dem Aufsteiger vor stattlicher Kulisse in der zehnten Minute gelang. Seine Mannschaft erreichte im achten Spiel den siebten Sieg. Sie führt das Feld mit 21 Punkten vor dem SC Melle, der nach dem 2:2 im Verfolgerduell gegen die JSG Obergrafschaft 16 Zähler meldet, dem bisherigen Tabellenzweiten Emden und Obergrafschaft (jeweils 15) an.

Müller berichtete von einem „Spiel auf Augenhöhe“. Beide Teams, so der Coach, wollten nach vorne spielen. Seinem Team, das die Vorgaben gut umgesetzt habe, sei es gelungen, die Ruhe zu bewahren.

Stenumer treffen zweimal aus 20 Metern

In der 13. Minute verlor Stenum den Ball im Spielaufbau. Emden reagierte schnell und traf durch Lars Hinrichs zum Ausgleich. Das 2:1 erzielte Marquardt mit einem direkt verwandelten 20-Meter-Freistoß, der unmittelbar neben dem Pfosten den Weg ins Ziel fand (36.). In der 40. Minute verwandelte Robin Smid einen Elfmeter zum erneuten Ausgleich. Die Antwort des Ersten ließ nicht lange auf sich warten: In der 41. Minute beendete Felix Oetjen einen sehenswerten Alleingang mit einem 20-Meter-Schuss in den Winkel.

Bjarne Brokate setzt den Schlusspunkt

„In der zweiten Halbzeit waren wir deutlich dominanter“, sagte Müller. Der Gegner sei nicht mehr zu zwingenden Chancen gekommen. In der 53. Minute fälschte Emdens Sönke Welzel einen von Malcolm-Tarik Jumpertz getretenen Freistoß mit der Hacke zum 4:2 ab. Nach einem Konter setzte der sieben Minuten zuvor eingewechselte Bjarne Brokate in der 80. Minute den Schlusspunkt unter das 5:2. Müller lobte die Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen des Vereins und hob zudem die Rolle von Co-Trainer Julian Burkhardt hervor: „Julian macht viel für die Mannschaft. Er hat großen Anteil am Erfolg.“ Am Sonntag, 14 Uhr, stellen sich die A-Junioren des VfL Stenum beim SV Hansa Friesoythe vor. Der Tabellenneunte gewann beim punktlosen Schlusslicht BW Hollage mit 3:1.