Ein Angebot der NOZ

Jugend-Hallenturnier des HC Delmenhorst Dänische Hockeyteams sorgen für internationales Flair

Von Klaus Erdmann | 24.10.2019, 19:25 Uhr

28 Mannschaften gehen an diesem Wochenende beim 107. Jugend-Hallenturnier des Hockey-Clubs Delmenhorst an den Start. Darunter sind auch welche aus Dänemark.

Eine Woche vor dem Hannes-Wendt-Turnier 2019 steht beim Hockey-Club Delmenhorst ein weiteres traditionsreiches Event im Terminkalender: An diesem Samstag und Sonntag veranstaltet der Verein das mittlerweile 107. Jugend-Hallenturnier. In den Hallen Am Wehrhahn und an der Friedrich-Ebert-Allee (Willmshalle) gehen in vier Konkurrenzen (Mädchen und Knaben A, weibliche und männliche B-Jugend) 28 Mannschaften an den Start. „Wir können von einem internationalen Turnier sprechen“, betont Pressewart Thomas Hinz und verweist in diesem Zusammenhang auf die Teilnahme des Clubs Slagelse HK. Die Dänen, deren Herren eine Woche später beim Hannes-Wendt-Turnier mitmischen werden, sorgen für den Farbtupfer beim Spektakel des HCD.

Mehr Informationen:

Mädchen AGruppe A: HC Delmenhorst, THC Ahrensburg, HC Horn (Bremen), SC Charlottenburg ( Berlin).Gruppe B: Hannover 78, HC Argo 04 Charlottenburg, SV Bergstedt, Bremer HC. Weibliche Jugend BGruppe A: HCD, Ahrensburg, Bergstedt, SV BöblingenGruppe B: Harvestehuder THC, SC Charlottenburg, SG DHC Hannover/Hannover 78, Argo Charlottenburg. Knaben A: HCD, Bergstedt, Düsseldorfer HC, UHC Hamburg, TSG Pasing München, Slagelse HK. Männliche Jugend B: HCD, TSV Bemerode, Braunschweiger THC, Rahlstedter THC, Pasing, Slagelse.

Teams aus Slagelse sind sowohl bei den Knaben A als auch bei der männlichen B-Jugend vertreten. Ebenfalls eine weite Anreise nehmen Spieler und Betreuer der TSG Pasing-München auf sich. Auch sie bewerben sich in den Feldern des männlichen Nachwuchses um gute Platzierungen. Der SV Böblingen startet bei der weiblichen B-Jugend.

Spiele in der Wehrhahn- und der Willmshalle

Der gastgebende HCD entsendet vier Mannschaften zu diesem Turnier, bei dem Jugendkoordinator Nils Hübner an der Spitze des Organisationsstabes steht. Die Jungen ermitteln in der Willmshalle, die Mädchen in der Halle Am Wehrhahn ihre Besten. Die Spiele beginnen am Samstag um 9.30 (Wehrhahnhalle) beziehungsweise 12.30 Uhr. Am Sonntag geht es an beiden Austragungsorten ab 9 Uhr weiter. Bei den Jungen treten die Teams nach dem Modus „Jeder gegen jeden“ an. Die letzte Begegnung soll um 13.35 Uhr beginnen. Beim weiblichen Nachwuchs sind die Endspiele für 14.25 und 15.15 Uhr terminiert.