Ein Angebot der NOZ

Landesentscheid DMSJ 2019 in Hildesheim Schwimmerinnen des Delmenhorster SV 05 gewinnen Silber

Von Lars Pingel | 31.10.2019, 12:37 Uhr

Die weibliche Jugend D des Delmenhorster SV 05 hat beim Landesentscheid 2019 des Deutschen Mannschaftswettbewerbs der Jugend in Hildesheim den Silberrang belegt. Zwei weitere Teams des DSV hatten sich für den Wettkampf qualifiziert, auch sie erreichten Bestzeiten.

Die guten Leistungen, die die Schwimmerinnen und Schwimmer des Delmenhorster SV 05, während des Landesentscheids des Deutschen Mannschaftswettbewerbs der Jugend in Hildesheim geboten haben, sorgten für Optimismus. "Das regelmäßige professionelle Training im Zusammenspiel mit dem intensiven Herbsttrainingslager darf sicherlich als einer der Bausteine dieser Mannschaftsleistungen gesehen werden, und sie wecken Hoffnungen für die nun anstehenden umfangreichen Wettkampfaufgaben auf gute Ergebnisse und hoffentlich neuer Bestleistungen", erklärte Carmen Barneföhr-Kölling. Drei Mannschaften ihres Vereins hatten sich für den Wettkampf in Hildesheim qualifiziert, alle verbesserten ihre Bestzeiten. Die weibliche D-Jugend gewann sogar die Silbermedaillen.

Gute Stimmung in der Halle

25 Vereine aus Niedersachsen hatten sich für den Landesentscheid qualifiziert. Sie schickten am zurückliegenden Wochenende 75 Staffeln ins Rennen. "Das Hildesheimer Wasserparadies war gut gefüllt. Die Stimmung war wie jedes Jahr hervorragend. Der Mannschaftswettkampf ist sicherlich ein Highlight für jeden jungen Schwimmer", erzählte Barneföhr-Kölling.

DSV-Riege verbessert sich um mehr als eine Minute

Die weibliche D-Jugend des DSV mit Taje Kölling (Jahrgang 2009), Hanna Zäh (2008), Hannah Lemmermann (2008), Juliana Mühlenhort (2008) und Yael Esther Rohde (2008) unterbot ihre vor vier Wochen auf gestellte Bezirkszeit um mehr als eine Minute. Sie sicherte sich mit dieser Leistungssteigerung auf 25:49,39 Minuten die silbernen Landesmedaillen. Nur die Schwimmerinnen des Swim Teams Pattensen waren besser, sie hatten in der Endabrechnung einen Vorsprung von mehr als 20 Sekunden.

DSV-Schwimmer starten bei Bezirksmeisterschaften

Die weibliche Jugend C des DSV mit Mira Meyer-Herksen (2007), Lea Sophie Baechler (2007), Emma Kämpfe (2006) und Meret Meyer (2006) verbesserten sich um circa 14 Sekunden auf 25:34,93 Minuten, berichtete Barneföhr-Kölling: "Dennoch musste sie sich unglücklicherweise mit einem vierten Platz zufriedengeben." Die männlichen Vertreter aus Delmenhorst Jonas Sander (2009), Leonel Fischer (2009), Lew Kammerer (2009), Loris Paschilk (2008) und Aron Denker (2008) starteten in der männlichen Jugend D. Sie schwammen mit einer Gesamtzeit von 28:34,90 auf den achten Platz. Schon an diesem Wochenende sind die DSV-Aktiven wieder gefordert. Sie treten bei den Bezirksmeisterschaften in Osnabrück an.