Ein Angebot der NOZ

Neues aus der Fußballszene Ina Timmermann reist und Ahlhorn ärgert Werder

Von Klaus Erdmann | 04.07.2019, 11:20 Uhr

Bei einem Testspiel hat Stefan Rupprecht vom Ahlhorner SV die U23 von Werder Bremen durch zwei Tore geärgert. Am Ende stand es dann 2:8 (2:2).

Ina Timmermann spielt in Frankreich. Die Falkenburgerin Ina Timmermann hat mit den U 17-Juniorinnen des SV Werder Bremen an einem internationalen U 19-Turnier in Frankreich teilgenommen. Beim Scania Womens-Cup in Sablé-sur-Sarthe gingen 16 Mannschaften aus ganz Europa an den Start. Nach dem 0:2 gegen den FC Nantes und dem 0:0 gegen den FC Reading steuerte Timmermann zu Werders 3:0 über Olympique Marseille ein Tor bei. Im Viertelfinale behauptete sich Bremen gegen Girondins Bordeaux nach Entscheidungsschießen, ehe das Team gegen EA Guingamp n. E. verlor. Im Spiel um Platz drei kassierte der SVW ein 0:1 gegen Nantes. Es siegte Atletico Madrid. Bayern München landete auf dem elften Rang.

Turnier in Hatten. Der Elektro-Technik-Hoffmann-Cup steht am Samstag, 20. Juli, ab 13 Uhr in Hatten (Büfa-Arena) auf dem Programm. Teilnehmer sind SV Eintracht Oldenburg, SV Tungeln und TV Munderloh (Gruppe A) sowie FC Huntlosen, SF Wüsting und VfR Wardenburg (Gruppe B). Das Endspiel soll um 17 Uhr angepfiffen werden.

Zuversichtlicher Frank Radzanowski. Der ehemalige Chefcoach der A-Jugendlichen des VfL Stenum, Frank Radzanowski, traut seinem Ex-Team und den B-Junioren des Vereins, die ebenfalls als Bezirksliga-Meister in die Landesliga aufgestiegen sind, einiges zu. „Ich sehe für die A- und B-Jugend keine Probleme. Die Mannschaften werden nicht gegen den Abstieg spielen“, sagt er. Radzanowski trainiert 2019/20 die Herren II des VfL, die in die Kreisliga aufgestiegen sind.

Nadine Poppen mit optimaler Bilanz. Für den Regionalligisten TV Jahn kamen in der vergangenen Saison 22 Spielerinnen zum Einsatz. Nadine Poppen meldet eine herausragende Bilanz: Bei ihr stehen 22 Partien und 1980 Einsatzminuten zu Buche. Julia Hechtenberg wirkte ebenfalls in allen 22 Punktspielen mit (1895 Minuten). Lediglich einmal fehlten Magdalena Flug (1890), Lynn Janning (1890), Vivien Endemann (1873) und Kira Grotheer (1716).

Kreismeisterschaften. Spielausschuss-Vorsitzender Thomas Luthardt teilt mit, dass der TSV Ganderkesee Anfang des nächsten Jahres die Hallen-Kreismeisterschaft der Frauen (Futsal) ausrichtet. Bei den Titelkämpfen der Ü 40- und Ü 50-Teams fungiert der SV Tur Abdin als Gastgeber. Die genauen Termine werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Rupprecht ärgert Werder. Nicht jeder Kreisligist testet schon Ende Juni, der Ahlhorner SV machte aber eine Ausnahme – weil hoher Besuch zu Gast war. Werder Bremens U23 gab sich im Hans-Jürgen-Beil-Stadion die Ehre – und der Regionalligist hatte in der ersten Hälfte mächtig zu kämpfen. Stefan Rupprecht brachte Ahlhorn zweimal in Führung, am Ende siegten die Bremer aber doch mit 8:2 (2:2). „Kompliment an Ahlhorn für die tolle Organisation“, sagte Werder-Trainer Konrad Fünfstück.

Testspiele sollen angemeldet werden. Der Juli ist auch die Zeit der Freundschaftsspiele, der Kreis weist allerdings darauf hin, dass alle Testpartien anzumelden sind, damit offiziell ein Schiedsrichter angesetzt werden kann. „Wir wollen nicht, dass die Vereine selbst ansetzen. Wenn ein Schiedsrichter vorgeschlagen wird, lassen wir den in der Regel zu“, sagte der stellvertretende Kreis-Vorsitzende Michael Koch.

Und zu guter Letzt. In der Torjägerliste der C-Junioren-Bezirksliga belegen Martin Torske (TuS Heidkrug) und Bjarne Birger Hohn (FSV Jever) mit jeweils 26 Treffern gemeinsam den vierten Platz. Es führt Ehivet Bienvenu Dirabou (1. FC Nordenham), der 32 Tore erzielte.