Ein Angebot der NOZ

Fest der Pferde 2019 in Winkelsett Frederik Geue vom RC Hude gewinnt eine der zwölf Prüfungen

Von Lars Pingel | 04.07.2019, 19:38 Uhr

Auf der Anlage von Sören Pedersen in Winkelsett wurde das "Fest der Pferde 2019" ausgetragen. Frederik Geue vom RC Hude und Janne Sosath-Hahn vom RuFV Sturmvogel Berne gewannen zwei der insgesamt zwölf Prüfungen.

Janne Sosath-Hahn hat ihr Kompliment in eine Frage verpackt. "Wann haben wir sonst die Möglichkeit, unter der Woche so ein tolles Turnier zu reiten?", wollte die Sportlerin vom Stedinger RuFV Sturmvogel Berne strahlend wissen, nachdem sie die zwölfjährige Stute Cadora in ihren Transporter gebracht hatte. Nun, eben einmal jährlich beim "Fest der Pferde" auf der Anlage von Sören Pedersen in Winkelsett. Dort richtet der Besitzer jeweils Anfang Juli mit der TG Wohlde eine zweitägige Veranstaltung aus. Sosath-Hahn hatte am Dienstag eine der insgesamt zwölf Konkurrenzen des "Fests der Pferde 2019", eine Springprüfung der Klasse S*, gewonnen und sich damit auch noch einen Sonderpreis für die punktbeste Reiterin aus zwei Prüfungen für Aktive der Leistungsklassen zwei und drei gesichert.

Mehr Informationen:

Springprüfung Kl. M**: 1. Patrick Döller (RV Oldenburger Münsterland) N'oubliez jamais 0.00/52,89; 2. Micheal Duffy (Dammer RC) Captain Maddox 0.00/55,72; 3. Felix Koller (RV Oldenburger Münsterland) Ellavada 0.00/56,61.Zwei-Phasen-Springprüfung Kl. S*: 1. Partrick Stühlmeyer (RV Oldenburger Münsterland) Sucano 0.00/32,85; 2. Mario Stevens (RuFV Lastrup) Botakara 0.00/34,03; 3. Partrick Stühlmeyer (RV Oldenburger Münsterland) For Laubry 0.00/34,65 (alle in der zweiten Phase).Springprüfung Kl. S**: 1. Jasper Kools (RV Oldenburger Münsterland) Chatto 0.00/58,77; 2. Partrick Stühlmeyer (RV Oldenburger Münsterland) Chacgrano 0.00/60,79; 3. Vincent Elbers (RuFG Falkenberg) 0.00/61,46.Springprüfung Kl. M*: Frederik Geue (RC Hude) Confiance 0.00/64,24; 2. Marius Horstmann (RV Ganderkesee) Cedrick K 0.00/65,93; 3. Timofiy Tyshenko (UKR/Gastlizenz) Bueno 0.00/69,33; 4. Frederik Geue (RC Hude) Charlotta Gold 0.00/69,43.Zwei-Phasen-Springprüfung Kl. S***: 1. Tobias Meyer (RuFG Falkenberg) Samurai 0.00/35,81; 2. Mario Stevens (RuFV Lastrup) Ajolie 0.00/37,63; 3. Jessica Freye (RSG Alt-Lübars) Quimerico Chico 0.00/38,79.Springprüfung Kl. S*: 1. Janne Sosath-Hahn (Stedinger RuFV Sturmvogel Berne) Cadora 0.00/66,49; 3. Pia Wernke (RSC Handorf-Langenberg) Little Crazy Jumper 0.00/68,91; 3. Janne Visscher (FRV Filsum u. U.); ...5. Frederik Geue (RC Hude) Confiance 4.00/68,28.Sprinpferdeprüfung Kl. A**: 1. Maximilian Wurster (RV Oldenburger Münsterland) Chalouries 8.60; 2. 1. Maximilian Wurster (RV Oldenburger Münsterland) Milriston 8.40; 3. Marvin Drenkhahn (TG Wohlde) Tailormade Carem Sandy 8.30; 3. Paweena Hppe (RSC Handorf-Langenberg) Lane 8.30; ...8. Karin Martinsen (TG Wohlde) Tailormade Pia Conthara 8.10; 8. Marvin Drenkhahn (TG Wohlde) Tailormade Chalou Sare 8.10; 8. Stephi de Boer (RV Vechta) Egine de Sully 8.10.Sprinpferdeprüfung Kl. L: 1. Janne-Friederike Meyer-Zimmermann (Norddeutscher und Flottbeker RV) Chaka Chaka 8.80: 2. Paraic Kenny (RV Oldenburger Münsterland) Viva la Blue 8.60; 3. Dennis Schlüsselburg (RFV Steller See) 8.50; 3. Niclas Baule (RV Oldenburger Münsterland) Chacco's Lando 8.50.Springpferdeprüfung Kl. M: 1. Janne-Friederike Meyer-Zimmermann (Norddeutscher und Flottbeker RV) Chaka Chaka 9.00; 2. Frederike Staack (RV Oldenburger Münsterland) Cordoba Blue 8.80; 3. Marcel-Alexander Kettnaker (RV Oldenburger Münsterland) Carlotta 8.50.Springprüfung Kl. M*, 1. Abt.: 1. Mylen Kruse (RV Zeven) Cold Case 0.00/58,61; 2. Niclas Baule (RV Oldenburger Münsterland) Conticco 0.00/60,68; 3. Thomas Kolborg Johansen (RV Oldenburger Münsterland) Chachacha 0.00/64,34.2. Abt.: 1. Jan Wernke (RSC Handorf-Langenberg) Christa 0.00/58,88; 2. Christoph Kläsener (ZRFV Dorsten) Mr. Fuchs 0.00/62,52; 3. Philip Rüping (RV Oldenburger Münsterland) Chagolou 0.00/67,11.Springprüfung Kl. M**, 1. Abt.: 1. Sören Pedersen (TG Wohlde) Araconti 0.00/56,98; 2. Kai Thormann (RuFG Falkenberg) Susanne 0.00/61,38; 3. Maximilian Wurster (RV Oldenburger Münsterland) Eldoranda 0.00/62,85.2. Abt.: 1. Thorsten Pander (TG Bad Zwischenahn) Plot Green 0.00/58,60; 2. Kai Terhoeven-Urselmanns (RV Oldenburger Münsterland) Conchado 0.00/62,27; 3. Hendrik Sosath (Stedinger RuFV Sturmvogel Berne) Casino Grande 0.00/62,99.Zwei-Phasen-Springprüfung Kl. S*: 1. Thomas Kolborg Johansen (RV Oldenburger Münsterland) Con Cento 0.00/36,31; 2. Maximilian Lill (PSG Schweizer Hof) Stakan 0.00/36,77; 3. Hendrik Sosath (Stedinger RuFV Sturmvogel Berne) Ogano 0.00/37,83; ...6. Marvin Drenkhahn (TG Wohlde) Tailormade Condara 0.00/38,40 (alle in der zweiten Phase).

"Ich reite gerne auf Gras", erklärte derweil Sören Pedersen, warum die Prüfungen zum dritten Mal in Folge auf diesem Belag ausgetragen wurden: "Das ist Natur, das wollen wir gerne beibehalten." Auf seinem Lieblingsuntergrund und auf dem eigenen Platz fing sich Pedersen übrigens nicht nur Komplimente für das Turnier ein. Am Mittwoch sicherte er sich mit Araconti auch den Sieg in der ersten Abteilung einer Springprüfung der Klasse M**.

Janne Sosath-Hahn und Cadora haben einen Lauf

Janne Sosath-Hahn und Cadora bestätigten in Winkelsett, dass sie sich derzeit in Bestform befinden. Einen Monat nachdem sie in Hamburg die große Amateur-Tour des Deutschen Spring-Derbys gewonnen hatten, gelang ihnen auch beim "Fest der Pferde" eine glänzende Runde. In 66,49 Sekunden lag die Reiterin aus Lemwerder recht klar vor der ebenfalls fehlerpunktfreien Pia Wernke vom RSC Handorf-Langenberg (68,91 Sekunden). Sosath-Hahn erzählte später, dass sie erst seit dem vergangenen Oktober mit der zwölfjährigen Stute bei Turnieren startet. Diese war zunächst von ihrem Vater Gerd Sosath, dem Züchter von Cadora, und ihrem Bruder Hendrik Sosath, Bronzemedaillengewinner der Deutschen Meisterschaft 2019, vorgestellt worden. "Sie ist super erfahren", sagte Janne Sosath-Hahn über Cadora: "Ich bin froh, dass ich sie jetzt reite."

Frederik Geue vom RC Hude gewinnt Springprüfung der Klasse M*

Vier Paare kamen mit null Fehlern aus dem Parcours der S*-Prüfung. Vor allem das letzte Hindernis, ein Steilsprung, brachte vielen Reitern Strafpunkte ein. "Es war ein langer Weg dorthin, das war schwierig. Davor hatte ich auch Respekt", erklärte Sosath. Sie meisterte die Aufgabe – ebenso wie Frederik Geue. Das Talent vom RC Hude fing sich mit Confiance allerdings vier Fehlerpunkte an einem anderen Hindernis ein. In 68,28 Sekunde war Geue die zweitschnellste Runde geritten, sodass er sich auf Rang fünf platzierte. Zuvor hatte der Huder die erste Prüfung dieser Tour gewonnen. Mit dem elfjährigen Oldenburger Wallach gelang ihm in einer Springprüfung der Klasse M* in 64,24 Sekunden eine Null-Runde. Damit verwies er Marius Horstmann vom RV Ganderkesee mit Cedrik K (0.00/65,93) auf Rang zwei.

Die Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse S*** gewann Tobias Meyer vom RuFG Falkenberg mit Samurai. Im Zeitplan des erstklassig besetzten Turniers standen zwei weitere Wettbewerbe auf dem höchsten Niveau: zwei Zwei-Phasen-Springprüfungen der Klasse S*. Die Sieger waren Patrick Stühlmeyer vom RV Oldenburger Münsterland mit Sucano und sein Vereinskamerad Thomas Kolborg Johansen mit Con Cento.