Ein Angebot der NOZ

Champions Cup Faustballerinnen des Ahlhorner SV Nummer drei in Europa

Von Daniel Niebuhr | 08.07.2019, 08:28 Uhr

Beim Champions Cup der Faustballerinnen in Österreich schafft es der Ahlhorner SV auf das Podest.

Die Bundesliga-Faustballerinnen des Ahlhorner SV haben mit diversen Welt- und Europapokaltiteln schon einen prall gefüllten Trophäenschrank, eine Bronzemedaille im wichtigsten Clubwettbewerb des Kontinents nimmt man aber immer noch gern mit. Der Deutsche Feld-Vizemeister wurde am Wochenende beim Champions Cup im österreichischen Laakirchen Dritter und war damit durchaus zufrieden.

Vor allem, weil beim Treffen der sechs besten europäischen Teams schon früh das Aus gedroht hatte. Gegen den TV Jahn Schneverdingen hatte der ASV, der mit zwei Europapokal-Debütantinnen auflief, zum Auftakt der Gruppenspiele ein bitteres 2:3 einstecken müssen. Nach dem 3:1 gegen Union Nußbach aus Österreich gewannen die Ahlhornerinnen auch das entscheidende Vorrundenspiel gegen den Schweizer Meister TSV Jona mit 3:1.

Im Halbfinale unterlag Ahlhorn dem Titelverteidiger TSV Dennach mit 2:3 – nach großer Aufholjagd ging der fünfte Satz mit 4:11 verloren. Im Spiel um die Bronzemedaille hieß es dann 3:2 gegen Jona. Dennach gewann das Finale mit 3:1 gegen Nußbach.