Ein Angebot der NOZ

Frauen-Fußball TV Jahn Delmenhorst dominiert Gegner in allen Belangen

Von Henrik Schaper | 22.07.2019, 15:18 Uhr

Klar 11:0-Sieg der Fußball-Frauen des TV Jahn Delmenhorst beim VSK Osterholz-Scharmbeck. Sowohl Julia Hechten als auch Pia von Kosodowski trafen dreifach für den Regionalligisten.

Die Fußball-Frauen des TV Jahn Delmenhorst haben am Sonntag erneut einen lockeren Testspiel-Sieg gefeiert. Beim VSK Osterholz-Scharmbeck hieß es am Ende 11:0 (4:0) für die Delmenhorsterinnen. Der Regionalligist war laut Trainer Claus-Dieter Meier dem Gegner, der in der Frauen-Landesliga Lüneburg spielt, in allen Belangen überlegen. Den Auftakt zum Torreigen machte Mittelfeldspielerin Gesa Bücking mit dem 1:0 in der 13. Minute. Nur zwei Minuten später traf Julia Hechtenberg zum 2:0. Wiederum nur drei Minuten später sorgte Neuzugang Pia von Kosodowski für das 3:0. Den 4:0-Pausenstand markierte Hechtenberg in der 35. Minute mit ihrem zweiten Treffer. Auch nach dem Wechsel hieß die Torschützin Julia Hechtenberg. Das 5:0 fiel in der 57. Minute. In der 65. Minute netzte Mona Matzdorf zum 6:0 ein. Das 7:0 in der 67. Minute war für Denise Hasselbring persönlich besonders wichtig. Die Sturmspitze feierte nach längerer Verletzungspause ihre Rückkehr. In der 70. Minute durfte sich dann auch Neele Detken mit dem 8:0 in die Torschützenliste eintragen. Der nächste Treffer zum 9:0 von Pia von Kosodowski fiel im Minutentakt (71.). Detken erhöhte auf 10:0 (74.) bevor auch Pia von Kosodowski mit ihrem dritten Tor zum 11:0 in der 82. Minute den Schlusspunkt setzte.

Torhüterin Quesada macht erstes Spiel

Claus-Dieter Meier hob nach der Partie vor allem dreifach Torschützin Pia von Kosodowski und Gesa Bücking hervor. Torhüterin Janella Rogowski Quesada habe in ihrem ersten Spiel für den TV Jahn bei den wenigen Situationen, ihre Klasse zeigen können. "Die Ziele des Testspiels, wie Integration der Neuen in die Spielabläufe, Positionswechsel und Systemwechsel wurden gut umgesetzt", bilanzierte Meier. Viel Zeit zur Regeneration haben die Jahn-Frauen nicht. Dienstagabend ab 19.30 Uhr folgt das nächste Testspiel beim Landesligisten Weser-Ems SV Brake.