Ein Angebot der NOZ

Mitglieder bestätigen Vorsitzenden TSV Ganderkesee: Kunstrasen-Projekt schreitet voran

Von Klaus Erdmann | 22.05.2019, 20:45 Uhr

Bei der Jahreshauptversammlung des TSV Ganderkesee wurde Vorsitzender Andreas Dietrich in seinem Amt bestätigt.

„Wir haben 2019 bereits einiges auf den Weg gebracht. Dazu gehört auch das Kunstrasen-Projekt.“ Das hat Andreas Dietrich, alter und neuer Vorsitzender des Turn- und Sportvereins (TSV) Ganderkesee, während der Jahreshauptversammlung betont. Es seien, ergänzte er, bereits „fantastische Gespräche“ mit den Verantwortlichen der Gemeinde geführt worden. Wann es mit dem Bau los geht, vermochte der Vereinschef noch nicht zu sagen: „Ich kann euch keinen festen Termin nennen.“ Er hoffe aber, dass der neue Platz noch in diesem Jahr zur Verfügung stehe.

Vor 45 Anwesenden führte Dietrich am Dienstagabend im Vereinsheim am Immerweg souverän durch die rund 80-minütige Zusammenkunft. Neben Wahlen und Ehrungen stand Dietrichs Jahresbericht im Mittelpunkt.

2043 Mitglieder davon 999 Kinder und Jugendliche

Die drei Jahre, die er gemeinsam mit seinen Stellvertretern Benjamin Damm (abwesend) und Uwe Laurus an der Spitze des Großvereins stand, bezeichnete Dietrich als „aufregend, interessant und teilweise stressig“. Er hob die Arbeit der Mitstreiter und insbesondere die der Mitarbeiter auf der Geschäftsstelle hervor. Dem TSV gehörten zur Zeit 2043 Mitglieder, von denen 999 Kinder und Jugendliche seien, an. Vor einem Jahre waren es rund 2100 Personen. Dietrich ließ einige Veranstaltungen, die im Vorjahr auf dem Programm standen, Revue passieren und berichtete über bevorstehende Highlights.

Mehr Informationen:

Übungsleiter: Ralf Lemke, Jens Urbanski (beide 20 Jahre), Susanne Kügler (zehn Jahre). Abteilungsleiter: Andreas Hübner (30 Jahre), Heinz Jacobs (zehn Jahre.). Langjährige Mitglieder, 25 Jahre: Jean-Michel Dietrich (der Vorsitzende meldete seinen Sohn nach dessen Geburt zunächst beim TSV und dann bei der Gemeinde an), Reiner Evers, Andreas Jastrebow, Uwe Klein, Bärbel Petersen, Katja Schmertmann, Uwe Strehl, Michael Uken, Olaf Wegmann. 40 Jahre: Stefan Alfs, Gerhard Behnken, Jens Findeisen, Doris Herbers, Alexander Langenhorst, Hannelies Langmann, Sigrid Meyer, Siegfried Preuß, Björn Ullmann. 50 Jahre: Günther Heinsch, Hans-Jürgen Schwarting. 60 Jahre: Eckhardt Eifler, Werner Hagstedt, Walter Maurer, Monika Nolte, Herbert Pokolm, Peter Terborg. 70 Jahre: Helmut Wieting.

Im Bereich des Vereins belief sich der Verlust 2018 auf 7713 Euro. Insgesamt, so hieß es, seien erneut Guthaben auf- und Schulden abgebaut worden.

Die Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig. Die Wahlen bescherten Dietrich einen großen Vertrauensbeweis. Er wurde einstimmig wiedergewählt. Gleiches gilt für Laurus, der als erster stellvertretender Vorsitzender fungiert. Ein Nachfolger für Damm, der nicht wieder als Stellvertreter kandidierte, fand sich nicht. Darüber hinaus blieb – wie bereits während der letzten drei Jahre – der Posten des Kassenwartes unbesetzt. Robin Ramke und Sascha Reepel wurden einstimmig als Jugendwarte wiedergewählt. Sechs Beisitzer unterstützen den Vorstand des TSV Ganderkesee bei dessen Arbeit. Mit einer Vorschau auf diverse Arbeiten, die in diesem Jahr anstehen, beendete Andreas Dietrich die Versammlung.