Ein Angebot der NOZ

Landesmeisterschaften 2019 im Target-Sprint Medaillenregen für Sommerbiathleten des SSV Adelheide

Von Sebastian Hanke | 29.04.2019, 13:58 Uhr

Der SSV Adelheide hat die Landesmeisterschaften 2019 im Target-Sprint ausgerichtet. Die Sommerbiathleten des Vereins gewannen "im Heimspiel" 21 Medaillen.

Die Landesmeisterschaft im Sommerbiathlon, die der SSV Adelheide in Kooperation mit dem Nordwestdeutschen Schützenbund am Sonntag ausgerichtet hat, war ein voller Erfolg. Rund 100 Zuschauer sahen in der „SoBi-Arena“ an der Boelkestraße wie die Adelheider zehn von 21 möglichen Einzelmedaillen gewannen. Zudem gab es auch in den Mixed-Staffeln Grund zum Jubeln für die Lokalmatadoren: zweimal Gold und einmal Silber rundeten den Triumph des SSV ab.

Strafzeiten wurden nach dem Schießen abgesessen

Die Meisterschaft in Adelheide wurden nach den Target-Sprint-Regeln gewertet. Dementsprechend mussten die Sportler in allen sieben Klassen drei Runden über 400 Meter laufen, nach jeder Runde folgten zwei Schießeinlagen im Stehen. Pro Schießen hatten die Akteure 15 Versuche, um die fünf Scheiben zu treffen. Wenn das nicht geklappt hat, gab es eine Strafzeit von 15 Sekunden, die direkt nach dem Schießen abgesessen werden mussten. „Der Target-Sprint vereint den Crosslauf mit dem Luftgewehrschießen“, erklärte Marc Wessels, 1. Vorsitzender des ausrichtenden Vereins. Er fuhr fort:

„Es ist eine sehr interessante Sportart.“

Medaillenregen für Adelheider Sportler

50 Sportler versammelten sich beim SSV Adelheide und kämpften um Siege und Platzierungen. Das Objekt der Begierde: die Medaillen. Davon blieben viele in Delmenhorst. In der Kategorie der männlichen Schüler schaffte es Dorian Wessels (7:00 Minuten) auf den zweiten Platz. Bei der weiblichen Jugend gewann Eske Timmermann (6:23 Minuten) souverän mit 30 Sekunden Vorsprung auf die Zweitplatzierte. Noch besser schnitt der SSV bei den männlichen Jugendlichen ab: Fabio Brockmann (5:48 Minuten) siegte nach einem packenden Sprint vor Timm Jacobs (5:52 Minuten). Zwar gingen die Adelheider bei den Juniorinnen leer aus, allerdings sorgten Janko Siegert (1. Platz, 5:21 Minuten) und Bastian Günnemann (3. Platz, 5:42 Minuten) für einen großen Erfolg bei den Junioren. Rene Habeck (6:35 Minuten) ergatterte sich in der Herren-Wertung die Silbermedaille. Herausragend waren die Leistungen der Sommerbiathletinnen des SSV. Anika Ruge (6:54 Minuten) zeigte eine starke Leistung und gewann vor ihrer Teamkollegin und Schwester Elena Ruge (7:06 Minuten) Gold. Das reine Adelheider Treppchen machte Andrea Holschen (7:45 Minuten) perfekt. „Das war eine tolle Leistung“, freute sich Moikow.

Annika Ruge feiert zweiten Sieg

In der Mixed-Wertung standen erneut Eske Timmermann und Fabio Brockmann auf dem Siegerpodest. Die beiden siegten mit einer Team-Zeit von 15:44 Minuten in der Jugend-Wertung. Mit einer Zeit von 15:30 Minuten holten Lea Jacobs und Janko Siegert den zweiten Platz für den SSV bei den Junioren. Anika Ruge feierte gemeinsam mit Bastian Günnemann ihren zweiten Triumph: Die beiden gewannen in 15:46 Minuten die Mixed-Staffel der Erwachsenen.

Alle Adelheider, die eine Medaille gewannen, sind auch für die Deutschen Meisterschaften im Sommer qualifiziert. „Auf diese blicken wir positiv hin“, sagte Trainer Lars Moikow. Er erklärte allerdings:

„Ein Ziel möchten wir da noch nicht aussprechen.“