Ein Angebot der NOZ

Voltigierturnier 2019 RV Grüppenbühren freut sich über Unterstützung des RV Garrel

Von Katrin Brandes | 03.05.2019, 14:06 Uhr

Der Reiterverein Grüppenbühren hat sein Voltigierturnier 2019 ausgerichtet. Einige Aktive des gastgebenden Clubs starteten auf einem Pferd des RV St. Hubertus Garrel.

Unter freiem Himmel wurde beim Reiterverein Grüppenbühren auf dem Pferderücken geturnt. Gut 100 Voltigierer stellten sich in Gruppen- und Einzel-Prüfungen den Wertungen der Richter. „Das Turnier lief verletzungsfrei und ohne Zeitverzug vor großer Zuschauerkulisse ab", freute sich RVG-Pressewartin Karoline Schulz. Allerdings blieben die Mannschaften in den Leistungsklassen N, A und L ohne Konkurrenz. „Schön wäre es, wenn die Nennungszahlen hier steigen würden", erklärte Schulz, da es im Kreis nur wenige Möglichkeiten für Turniere dieser Klassen gibt. Daher will der Reiterverein auch im kommenden Jahr 2020 an dem Voltigierturnier festhalten: „Die Rückmeldungen der auswärtigen Teilnehmer waren sehr positiv.“

Mehr Informationen:

M*-Gruppen: 1. RV St. Hubertus Garrel (Tanja Schultz/Dragon) 6.232, 2. RFC Niedervieland II (Dirdje Valentien/Linus) 5.453. L-Gruppen: 1. VRV Horstedt II Team Carlos (Nicole Roloff/Carlson vom Dach) 5.746 (Voltigierer: Annika Schäfers, Christin Biener, Hannah Gutsche, Jill Marika Witte, Maditha Niemann, Lena Fellner, Laura Fellner).A-Gruppen: 1. RC Frei Tempo Kirchhatten I (Ann-Christin Gickel/Freddy) 4.564 (Finia Hölker, Julia Heick, Sina Guse, Eveline Reske, Celine Rykena, Paula Hölker, Mareike Spitzner).N-Gruppen: 1. RV Grüppenbühren IV (Ann-Christin Berding/Reanna) 5.308 (Loisa Eckhoff, Josephine Runge, Rieke Wefer, Jolie Theis, Saskia Bärenfeld, Emily Steenken, Franziska Bloom, Romy Rediske).Galopp/Schritt-Gruppen: 1. RV Höven IV (Berit Sager/Darnell) 83.587 (Merle Alfke, Maya Renner, Paula Backus, Feline Schierhold, Sarah Bonhagen, Darja Gidion, Matilda Müller, Marina Gaudig), 2. RV Ovelgönne 2 (Gitte Saathoff/Wandessa) 78.700, 3. RV Grüppenbühren V (Eske Hoffmann und Beke Raschen/Reanna) 78,692, 4. RV Ovelgönne (Antje Meinen-Petersen/Lilly) 75.462, 5. RV Grüppenbühren „Smarties“ (Martina Kautz und Susanne Eggemann/Smart Charlie) 74.887, 6. Kirchhatten 2 (Ann-Christin Gickel/Freddy) 72.650, 7. Nordenhamer Reitclub 2 (Ivonne Harfst/Petterson) 69.975.Schritt/Schritt-Gruppen: 1. RV Höven I (Berit Sager/Flicka) 81.566 (Annalena Lange, Isabell Meiners, Ella Meyer-Abich, Ida Huscher, Phyllis Hafft, Leonie Demuth), 2. RV Ovelgönne 6 (Gitte Saathoff/ Wandessa) 77.514, 3. RV Grüppenbühren VII (Freya Pfitzner und Lisa Däweritz/Hexe) 76.100, 4. VRV Horstedt 5 (Laura Fellner/Carlsson vom Dach) 63.050.S-Einzelvoltigierer: 1. Saskia Witte, RV Grüppenbühren (Longe: Tanja Schultz/Pferd: Chanel) 7.081.L-Einzelvoltigierer: 1. Joula Block, RV Grüppenbühren (Nadine Zwickert/Sambesi) 6.072, 2. Lina Moormann, RV St. Hubertus Garrel (Tanja Schultz/Chanel) 6.001, 3. Katharina Sitt, RV Grüppenbühren 5.862, 4. Lina Eggemann, RV Grüppenbühren (beide Nadine Zwickert/Sambesi) 5.770.A-Einzelvoltigierer: 1. Leni Vogel, RV St. Hubertus Garrel (Tanja Schultz/Chanel) 7.570, 2. Annika Pfitzner, RV Grüppenbühren/ 6.631, 3. Lenja Duhr, RV Grüppenbühren (beide Nadine Zwickert/Sambesi) 6.453, 4. German Schultz, RV St. Hubertus Garrel (Tanja Schultz/Chanel) 6.222.

Garrel hilft Grüppenbühren

Wie groß der Teamgeist bei den Voltigierern auch vereinsübergreifend ist, zeigte die Bereitstellung des Garreler Pferdes für Grüppenbührener Teilnehmer. Deren Pferd Fabergé war kurzfristig erkrankt, doch dank des Einsatzes des Garreler Pferdes Dragon mit Longenführerin Tanja Schultz konnten die betroffenen Grüppenbührener doch an den Start gehen. Der Sieg bei den Gruppen der Klasse M* ging jedoch nach Garrel. Longenführerin Tanja Schultz erreichte mit ihrem Team auf Dragon die Wertnote 6,232.

Zwei Siege für RV Höven

Bei den Nachwuchsgruppen ging es erst im Schritt, dann im Galopp um Wertungspunkte. Dort siegte der RV Höven mit Berit Sager an der Longe und dem Pferd Darnell mit 83,587 Punkten. Und auch in den reinen Schrittgruppen setzte sich Berit Sager für Höven, diesmal mit dem Pferd Flicka, durch. Für den Gastgeber gab es hier Rang drei mit Team Nummer Sieben unter der Leitung von Freya Pfitzner und Lisa Däweritz mit dem Pferd Hexe.

Voltigiererinnen des RV Grüppenbühren im Einzel erfolgreich

Im Einzelvoltigieren der Klassen S und L lagen dann Gastgeberinnen vorn: Saskia Witte holte 7,0814 Punkte in der höchsten Klasse S – und das auf dem für sie fremden Pferd Chanel aus Garrel und nach nur einigen Minuten Vorlauf. In der Klasse L setzte sich Joula Block für Grüppenbühren durch. Mit Longenführerin Nadine Zwickert und dem Pferd Sambesi erreichte sie 6,072 Punkte.