Ein Angebot der NOZ

Deutsche Meisterschaft 2019 Canel Günal vom JC Bushido Delmenhorst boxt sich zu Bronze

Von Richard Schmid | 14.05.2019, 15:45 Uhr

Canel Günal, Boxtalent vom JC Bushido Delmenhorst, hat bei der Deutschen Meisterschaft 2019 der Altersklasse U15 den dritten Platz belegt.

Die Boxabteilung des JC Bushido Delmenhorst darf sich freuen: Nachdem Dennis Kwiatkowski und Nico Zdunowski Mitte April bei den deutschen Junioren Meisterschaften ohne Medaillen nach Hause fahren mussten, gewann Canel Günal in der vergangenen Woche bei den deutschen Titelkämpfen der Kadetten (Altersklasse U15) die Bronzemedaille. Das Turnier wurde im brandenburgischen Lindow ausgetragen.

Das Delmenhorster Faustkampftalent setzte sich im Viertelfinale der Gewichtsklasse bis 48 Kilogramm nach einem über weite Strecken ausgeglichenen Kampf gegen Jslam Jbragimov aus Bayern mit 3:2 Richterstimmen durch. Damit hatte Günal den dritten Platz breits sicher.

Bushido-Trainer Leonid Jankilewitsch nicht zufrieden

Im Halbfinale war dann jedoch Schluss für den niedersächsischen Vizemeister. Günal stand gegen Lance Merker aus Mecklenburg-Vorpommern auf verlorenem Posten. Trotz des Medaillengewinns war Bushido-Trainer Leonid Yankilevich nicht zufrieden. „Bereits im Viertelfinale war Canel viel zu passiv“, sagte er. Diese Passivität wurde Günal, so sein Trainer, dann im Halbfinale gegen den späteren deutschen Vizemeister zum Verhängnis. „Das war kein Boxen, das war Tanzen“, kritisierte Yankilevich, der sich vor allem darüber ärgerte, dass sein Schützling zu wenig Kampfgeist an den Tag legte. „Früher war Canel viel aktiver“, sagte er. Generell und das gelte für alle seine Schützlinge, erwarte er, dass sie sich nicht zu schnell mit kleinen Erfolgen zufriedengeben:

„Ziel muss es immer sein, um die Goldmedaille zu kämpfen."“

Fedor Genze kämpft bei der DM in Velbert

Bereits nächste Woche stehen in Velbert für einen weiteren Boxer des JC Bushido die deutschen Meisterschaften der Jugend (Altersklasse U 19) ins Haus. Fedor Genze, niedersächsischer Vizemeister, geht in der Gewichtsklasse bis 75 Kilogramm an den Start. Und gleich drei Athleten des Delmenhorster Vereins sind ab dem 19. Juni beim fünften internationalen "Black Forest Cup" in Villingen-Schwenningen gefordert. Der niedersächsische Boxsportverband nominierte Nico Zdunowski, Dennis Kwiatkowski und Canel Günal.