Ein Angebot der NOZ

Fußball-Oberliga SV Atlas Delmenhorst verpflichtet Devin Isik vom SV Baris Delmenhorst

Von Lars Pingel | 02.05.2019, 20:44 Uhr

Erster Zugang für die Saison 2019/20: Der Fußball-Oberligist SV Atlas Delmenhorst hat die Verpflichtung von Devin Isik vom Bezirksligisten SV Baris Delmenhorst vermeldet.

Der Kontakt bestand schon seit längerem, seit Donnerstag ist es perfekt: Der SV Atlas Delmenhorst hat auf seiner Facebookseite bekannt gegeben, dass er Devin Isik verpflichtet. Der 21-jährige Stürmer wechselt vom Bezirksligisten SV Baris Delmenhorst in die Oberliga-Mannschaft des SVA. Er ist dort der erste Neuzugang für die Saison 2019/2020.

Erste Gespräche im Oktober 2018

Isik, der in der laufenden Spielzeit 2018/19 bereits 22 Tore in 24 Partien erzielt hat, stand auf der Wunschliste von Bastian Fuhrken, Leiter Leistungsfußball des SVA. „Ich freue mich sehr, Devin bei uns begrüßen zu können. Nach Thade Hein und Niklas Göretzlehner ist es uns gelungen, wieder einen Delmenhorster zu verpflichten", erklärte Fuhrken: "Den Kontakt zu ihm und vorher zum SV Baris habe ich im Oktober 2018 aufgenommen. Ich habe Devin ein paar Mal beobachtet, Gespräche mit ihm und SVB-Teammanager Baris Caki geführt." Isik sei zum Atlas-Training eingeladen worden. Er habe während einer Woche in drei Einheiten mit der Mannschaft trainiert. Er "bekam von uns sowie vom Kapitän Nick Köster ein positives Feedback". Isik habe das Potenzial, in der Oberliga zu spielen, so Fuhrken weiter: "Es liegt jetzt der nächste Schritt vor ihm." Isik müsse an sich arbeiten, sich anbieten. "Einen guten Charakter, mit dem er uns schon überzeugt hat, bringt er mit."

Beide Vereine loben Gesprächsverlauf

Die Gespräche mit dem SV Baris und dessen Teamkoordinator Baris Caki seien sehr gut gelaufen, hieß es in der Mitteilung. Er könne sich dort "nur bedanken", erklärte Fuhrken: „Eine solche Einstellung haben nicht alle Offiziellen in einem Verein. Man erkennt hier aber auch eine positive Entwicklung unter den Vereinen in Delmenhorst.“ Das bestätigte Caki. Er teilte weiter mit:

„ "Letztendlich habe ich ein weinendes und ein lachendes Auge. Ich freue mich sehr, dass Devin seinen nächsten Schritt im Fußball geht, und bin natürlich traurig, einen unserer effektivsten Spieler abgeben zu müssen." “

Isik erklärte, dass er sich beim SV Baris sehr wohl gefühlt habe. Er wolle sich nun bei Atlas weiterentwickeln. Er freue sich darauf, "Tore zu schießen und der Mannschaft weiterzuhelfen", erklärte er: "Natürlich freue ich mich auch auf die tolle Kulisse mit all den Fans".

Anstoßzeit für NFV-Pokalfinale wird festgelegt

Der Niedersächsische Fußball-Verband hat derweil mitgeteilt, dass die Anstoßzeit für das Finale in seinem Pokal-Wettbewerb der Amateure (Oberligisten und Bezirkspokalsieger) am Dienstag, 7. Mai, bekannt gegeben wird. Die Delmenhorster treffen dort am Samstag, 25. Mai, im 2500 Zuschauer fassenden Eilenriedestadion von Hannover 96 auf den TuS Bersenbrück. Die Partie wird während des bundesweiten „Finaltags der Amateure“ in einer Live-Konferenzschaltung in der ARD übertragen.