Ein Angebot der NOZ

Mai-Cup 2019 des TV Jahn Delmenhorst Fußballturniere mit vielen Siegern

Von Klaus Erdmann | 03.05.2019, 12:54 Uhr

Der TV Jahn Delmenhorst hat zum ersten Mal seinen "Mai-Cup" ausgerichtet. Die vier Jugend-Fußballturniere begeisterten Aktive und Zuschauer, freute sich das Organisationsteam.

Den LVM-Mai-Cup, in dessen Rahmen junge Fußballer der Jahrgänge 2010 bis 2013 ihre Besten ermittelt haben, können die Gastgeber des TV Jahn Delmenhorst als herausragenden Erfolg verbuchen. Auf der Anlage am Blücherweg bot sich ein buntes Bild – nicht nur auf, sondern auch neben den Spielfeldern. Dabei ging es den Verantwortlichen nicht „nur“ um Fußball, sondern auch darum, allen Besuchern am 1. Mai einen kurzweiligen Familientag zu präsentieren. „Es ist alles super gelaufen“, freute sich Sascha Meyer, der an der Spitze des rund 50-köpfigen Organisationsteams stand. Selbst beim Abbauen seien noch 30 Helfer dabei gewesen.

Der 40-jährige Meyer, Trainer einer U 9-Vertretung des TV Jahn, und dessen Mitstreiter freuten sich über viele positive Kommentare. Wiederholt lobten Besucher die breite Angebotspalette. Meyer schätzt, dass sich über den Tag verteilt, „1200 bis 1500 Personen“ auf der Anlage befanden.

FC Hude, GVO Oldenburg, SV Werder Bremen und TV Oyten gewinnen die Finalspiele

Beim Wettstreit des Jahrgangs 2010 gewann GVO Oldenburg das Finale mit 1:0 gegen den VfL Stenum. Auf Rang drei landete der TV Eiche Horn Bremen (2:0 gegen Tus Heidkrug. Beim Turnier des Jahrgangs 2011 kam der TV Oyten im Finale zu einem 3:0 gegen den SC Vahr-Blockdiek. Spiel um Platz drei: Blumenthaler SV - JSG Bruchhausen-Vilsen 2:3. Im Endspiel des Jahrgangs 2012 siegte der SV Werder Bremen mit 4:0 gegen den TV Jahn. Dritter wurde der TuS Hasbergen (2:1 über den TSV Ganderkesee). In der letzten Begegnung der Mannschaften des Jahrgangs 2013 setzte sich der FC Hude mit 1:0 gegen Werder Bremen durch. Auf der dritten Position landete der TuS Heidkrug (5:4 gegen den TV Jahn).

Junge Schiedsrichter leiten die Partien

Die Spiele, so Meyer, seien sehr fair gewesen. Obwohl es sonst in diesen Altersklassen nicht üblich ist, kamen beim Mai-Cup des TV Jahn Schiedsrichter zum Einsatz. Meyer: „Wir wollten den jungen Leuten die Möglichkeit bieten, Erfahrungen zu sammeln. Sie haben etwas Taschengeld bekommen.“ Insgesamt befanden sich zehn Unparteiische im Einsatz.

„Jedes der rund 400 Kinder hat einen Erinnerungspokal erhalten“, berichtete Meyer. Ferner gab es für die jeweils drei Erstplatzierten bis zu 56 Zentimeter große Trophäen und Einkaufsgutscheine. Jede Mannschaft nahm zudem einen Spielball entgegen.

Bilder sollen Lastwagen schmücken

Eine Tombola mit 3000 Losen, 1500 Preisen und 300 Trostpreisen und eine Hüpfburg sorgten für zusätzliche Abwechslung. Darüber hinaus wurden Torschussgeschwindigkeiten gemessen und auch ein Malwettbewerb erfreute sich eines starken Zuspruchs. Einige der Bilder schmücken demnächst drei LKW, die in Europa unterwegs sind.

„Unser Ziel war es, dass die Kinder die Anlage mit einem Lächeln verlassen. Ich denke, dass uns das gelungen ist“, betonte Meyer.