Ein Angebot der NOZ

Bowling-DM 2019 der B-Jugend Jonah Böttcher vom ABC Delmenhorst gewinnt Gold- und Silbermedaille

Von Lars Pingel | 07.05.2019, 13:46 Uhr

Jonah Böttcher vom ABC Delmenhorst hat bei der Deutschen Bowling-Meisterschaft 2019 der B-Jugend in Ludwigshafen mit dem Team Niedersachsen überzeugt.

Der Bowler Jonah Böttcher vom ABC Delmenhorst hat bei der Deutschen Meisterschaft der B-Jugend in Ludwigshafen eine Gold- und eine Silbermedaille gewonnen. Das berichtete Christian Knospe, 1. Vorsitzender des Vereins. Böttcher bildete mit Zeno Janßen (Heidmühle), Thomas Janssens (Cloppenburg) und Joshua Neugebauer (Braunschweig) das Niedersachsenteam. Das sei von der Verbandsjugendführung um Mario Tönjes und Jennifer Sprick "hervorragend eingestellt" worden, lobte Knospe.

In der Einzelwertung belegte Böttcher den elften Rang. "Aufgrund der schwierigen Bahnverhältnisse tat sich Jonah in den sechs Einzelspielen ein wenig schwer", erklärte Knospe. Der Delmenhorster kam auf 179,33 Pins im Schnitt. Deutscher Meister "und seiner Favoritenrolle" gerecht wurde Janßen mit 231,2 Pins im Schnitt.

Aufholjagd von Jona Böttcher und Joshua Neugebauer wird mit Silber belohnt

Am zweiten Wettkampftag feierte Böttcher dank einer starken Aufholjagd gemeinsam mit Neugebauer den Gewinn der Silbermedaillen im Doppelwettbewerb. Nach vier von sechs Spielen lag das Duo mit mehr als 100 Pins Rückstand auf Platz vier. Im fünften Spiel zog es an, holte zehn Pins auf. Im letzten Durchgang spielten Böttcher und Neugebauer "Alles oder Nichts", erklärte Knospe. Mit Erfolg. Die beiden zeigten mit 437 Pins (Böttcher erzielte 225 Pins) "die Topleistung und schafften den Sprung auf Platz zwei" – mit einem Vorsprung von drei Pins. Der Titel ging an Janßen und Janssens.

Sieg in der Mannschaftswertung

Angespornt durch diese Erfolge überzeugten die vier Niedersachsen auch im Teamwettbewerb. Das Quartett Zeno Janßen, der ganz stark aufspielte und seine Mannschaftskameraden mitriss, Jona Böttcher, der 196,67 Pins in drei Spielen erreichte, Thomas Janssens und Joshua Neugebauer holte mit einem gemeinsamen Schnitt von 194,17 Pins DM-Gold für Niedersachsen.

In der Wertung über alle Spiele machte Janßen seinen vierten Meistertitel perfekt und qualifizierte sich als Topgesetzter für das Masterfinale. Böttcher erzielte insgesamt 186,5 Pins über die einzelnen Runden und erreichte den vierten Platz in dieser Wertung. Dadurch hatte er in der ersten Runde des Masterfinales ein Freilos und trat dann gegen den Berliner Jan Gabrecht an. Das erste von drei Spielen entschied der Delmenhorster für sich, verlor danach aber zweimal und verpasste den Sprung ins Halbfinale. Auch diesen Wettbewerb entschied schließlich Zeno Janßen für sich.