Ein Angebot der NOZ

Basketball-Oberliga Männer Delmenhorster TV kassiert 68:106-Klatsche in Langenhagen

Von Henrik Schaper | 02.02.2020, 19:10 Uhr

Mit neun Spielern war für die Oberliga-Basketballer des Delmenhorster TV am Samstag auswärts beim SC Langenhagen II nichts zu holen. Stattdessen hieß es am Ende 68:106.

Die Basketballer des Delmenhorster TV kehrten am Samstag mit einer 68:106 (34:54)-Klatsche vom SC Langenhagen II zurück. Die Mannschaft von Spielertrainer Stacy Sillektis, die nur mit neun Spielern angereist war, hatte in dieser Personalsituation gegen den Tabellendritten nicht den Hauch einer Chance. Die Verletzten Tim Frerichs und Julian Roßkamp wurden schmerzlich vermisst. Dagegen lief Langenhagen in Bestbesetzung auf. „Es war klar, dass wir da nicht gegenhalten konnten. Kann man mit leben“, meinte Sillektis. Die Niederlage sei eh eingeplant gewesen.

Dominanz der Hausherren

Bereits nach dem ersten Spielabschnitt führte Langenhagen komfortabel mit 28:15. Die Dominanz der Hausherren zeigte sich auch im zweiten Viertel. So lagen die Devils zur Pause schon mit 20 Punkten zurück. Und auch das dritte Viertel ging mit 14:30 Punkten verloren. Lediglich im Schlussabschnitt (20:22) waren die Delmenhorster einmal auf Augenhöhe auf dem Parkett. Mit Aufbauspieler Erkan Sahbaz feierte zudem ein Neuling sein Debüt im Devils-Trikot und erzielte auch gleich seinen ersten Punkt. Topscorer beim SCL II war Ole Korfhage mit 27 Punkten. Bester Werfer beim DTV: Marco Mennebäck mit 19 Punkten. Immerhin bleibt der Delmenhorster TV weiterhin Tabellenfünfter.

Nächsten Sonntag Heimduell mit BG Rotenburg/Scheeßel

Nach dieser Packung hofft sich Sillektis jetzt eine deutliche Leistungssteigerung im nächsten Heimspiel. Am kommenden Sonntag, 9. Februar, 15 Uhr, empfängt der DTV in der Stadtbadhalle die BG Rotenburg/Scheeßel. Bei diesem Duell zweier Tabellennachbarn rechnet sich Sillektis mehr Chancen aus.