Ein Angebot der NOZ

70. Bezirksmeisterschaften der Kegler SKV Delmenhorst mit Titeln und Medaillen

Von Klaus Erdmann | 13.02.2020, 08:51 Uhr

Die Kegler des SKV Delmenhorst haben bei der Bezirksmeisterschaft in Oldenburg diverse Tickets für die Landesmeisterschaft gelöst. Zwei Teams landen ganz oben.

Die Vertreter des Sportkegler-Vereins (SKV) Delmenhorst und Umgebung haben bei der 70. Bohle-Bezirksmeisterschaft im Oldenburger Kegelcentrum vier Podestplätze erreicht. Die Damen und Herren B sicherten sich die ersten Plätze. Ferner lösten die hiesigen Starter fünf Tickets zu den Titelkämpfen auf Landesebene, die am 2. und 3. Mai in Cuxhaven stattfinden. „Insgesamt lief es für den Verein gut“, sagte Rolf-Dieter Rimasch, der sich – neben drei Vereinskolleginnen – in zwei Wettbewerben für die Landesmeisterschaft qualifizierte. 44 Paare und zehn Mannschaften beteiligten sich an diesem Event.

Bei den Damen behauptete sich der SKV (Tanja Linke, Marianne Lübbering, Meike Märtens, Jana Behrens) mit 3490 Holz vor Oldenburg (3453). Die Herren B (Dirk Breckling, Hans-Jürgen Wulferding, Günther Praß, Rimasch) gewannen mit 3505 Holz vor Sulingen (3464). Oldenburg, Delmenhorst (Behrens/Märtens), die jeweils 889 Punkte erzielten, und Jever (880) lautete die Reihenfolge bei den Damenduos. 873 Holz verhalfen den Delmenhorsterinnen Frauke Wicher und Linke zum vierten Rang. Von den fünf Delmenhorster Männerpaaren waren Rimasch/Stefan Grenz auf Rang acht und Wulferding/Praß auf Rang neun die erfolgreichsten. Im Mixed erreichten Karin Hilgemeier und Rimasch mit 871 Holz die fünfte Position. Auch Linke/Sietas als Siebte und Wicher/Grenz als Achte kamen in die Top Ten. Die Herren A nahmen den dritten Rang ein. „Hier hatten wir mehr erwartet“, erklärte Rimasch. Neben den beiden siegreichen Mannschaften gehen Behrens/Märtens, Wicher/Linke und Hilgemeier/Rimasch auf Landesebene an den Start. Die Einzelwettbewerbe stehen am 7. und 8. März in Oldenburg auf dem Programm. Rimasch zeigte sich mit seinem eigenen Abschneiden zufrieden. „Schließlich sind die Oldenburger Bahnen sehr speziell“, betont er. Der Delmenhorster nimmt gemeinsam mit Günther Praß im April in Wolfsburg an der Dreibahnen-Landesmeisterschaft teil.