Ein Angebot der NOZ

Handball-Landesliga Jugend des TS Hoykenkamp macht große Schritte

Von Simone Gallmann | 19.02.2020, 08:32 Uhr

Während für die Jugendmannschaften der HSG Delmenhorst in den Handball-Landesligen zuletzt nichts zu holen war, hat die TS Hoykenkamp beste Chancen, die Saisonziele zu erreichen.

So lief der Spieltag für die Vereine:

HSG Delmenhorst

Die Chancen auf Relegationsplatz sieben waren für die A-Mädchen der HSG Delmenhorst ohnehin nur noch theoretischer Natur, dennoch schmerzte das 21:24 (8:14) bei der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg. Von Beginn an liefen die Delmenhorsterinnen einem Rückstand hinterher. In der 53. Minute keimte bei den Gästen noch einmal Hoffnung auf, als sie den 20:21-Anschlusstreffer erzielten, doch danach gab es drei Gegentore in Folge.

Auch die männliche C-Jugend lag gegen die HSG Schwanewede/Neuenkirchen nach dem ersten Gegentor nach 32 Sekunden bis zum Schluss hinten und verlor gegen den Meisterschaftsanwärter mit 32:38 (14:22). Die zweite Hälfte lief für die Delmenhorster weitaus besser als die erste, doch das reichte nicht, um den hohen Rückstand aufzuholen. Zum zweiten Mal in dieser Saison knackte man die 30-Tore-Marke, Punkte gab es dafür nicht.

Die weibliche Delmenhorster C-Jugend leistete sich bei Schlusslicht VfL Oldenburg zu viele Fehler, die Konsequenz war eine 18:20 (9:13)-Pleite. Die HSG-Mädchen kämpfen um Platz fünf, der für die Relegation zur Landesliga berechtigt. Die Mannschaften auf den Rängen vier bis sieben sind punktgleich, die Delmenhorsterinnen sind fünf Spiele vor Schluss Fünfter.

HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg

Die weibliche A-Jugend hätte beim 24:21 (14:8) gegen die HSG Delmenhorst einen hohen Vorsprung beinahe noch verspielt. Doch die starke Deckung rettete den Sieg.

Einigen Ärger gab es beim 17:21 (7:9) der weiblichen B-Jugend gegen die HSG Bützfleth/Drochtersen. Das Bookholzberger Trainerduo Dirk Maske und Stefan Tippl fühlte sich benachteiligt und kassierte eine Zeitstrafe und eine Rote Karte.

TS Hoykenkamp

Wieder ein starker Spieltag für die Hoykenkamper: Die männliche B-Jugend bezwang die JSG Spaden durch einen Treffer des 15-fachen Torschützen Dustin Kasper 15 Sekunden vor Schluss mit 30:29 (15:13). Damit hat Hoykenkamp als Dritter hervorragende Karten im Kampf um Rang vier, der die erneute Qualifikation zu Landesliga bedeutet.

Die C-Jugend ist schon einen Schritt weiter. Nach dem 33:23 (14:16) steht fest, dass die TSH mindestens Vierter wird. Mit einem 11:1-Lauf in den letzten zwölf Minuten sicherten sich die Gastgeber den zwölften Sieg.

Die A-Mädchen waren beim neuen Tabellenzweiten TV Dinklage zu Gast und unterlagen mit 13:27 (4:14). Trainer Uli Freiwald erkannte den verdienten Dinklager Sieg an, sah aber viele Angriffe seines Teams zu Unrecht zurückgepfiffen.