Ein Angebot der NOZ

Kinder- und Jugendmehrkampf 2020 Aktive des Delmenhorster SV 05 und des SV Ganderkesee 69 heimsen Lob ein

Von Sportredaktion | 20.02.2020, 14:17 Uhr

17 Nachwuchsschwimmer des Delmenhorster SV 05 und des SV Ganderkesee 69 haben am Kinder- und Jugendmehrkampf 2020 in Wardenburg teilgenommen. Sie wurden für ihre Leistungen gelobt, fünf von ihnen holten sogar eine Medaille.

Nachwuchsschwimmer des Delmenhorster SV 05 und des SV Ganderkesee 69 haben nach dem Kinder- und Jugendmehrkampf des Kreises, der in Wardenburg ausgetragen wurde, viel Lob für ihre Leistungen eingeheimst. Vier Delmenhorster und ein Ganderkeseer freuten sich zudem über Medaillen.

Teilnehmer absolvieren auch technische Übungen

In dem Wettkampf im Wardenburger Hallenbad traten 66 Schwimmerinnen und Schwimmer der Jahrgänge 2009 bis 2012 aus 13 Vereinen an. Sie mussten technische Übungen wie 50 Meter Kraulbeinbewegung, einen Gleittest über 7,5 Meter und Delphinbeinbewegung in Bauch- und Rückenlage über 15 Meter absolvieren. Außerdem wurden 200 Meter Lagen, 400 Meter Freistil und 2x100 Meter aus den Lagen Brust, Rücken, Delphin und Freistil geschwommen. Für jede Disziplin erhielten die Aktiven Punkte, die addiert wurden und so das Ergebnis ergaben.

Taje Kölling holt Goldmedaille für den Delmenhorster SV

"Eine sehr gute Leistung zeigte Taje Kölling", lobte Manuela Meyer-Herksen vom DSV die Schwimmerin ihres Vereins, die im Jahrgang 2009 antrat. Taje Kölling kam auf 1426 Punkte und sicherte sich mit einem Vorsprung von 365 Zählern den ersten Platz. Meyer-Herksen berichtete, dass der DSV im Wettkampf der männlichen Jahrgangskollegen sogar einen Doppelsieg feierte. Jonas Sander erschwamm sich mit 788 Punkten die Goldmedaille, dicht gefolgt von Leonel Fischer, der auf 731 Zähler kam. Jette Meyer erreichte den vierten Podestplatz für den DSV. Sie gewann mit 1035 Punkten die Bronzemedaille im Jahrgang 2010. Für den Delmenhorster SV waren zudem Lia Anders, Talea Breuer, Nia Tamina Heine, Alina Novoa Mateo, Lara Petrick, Jasper Stalljann und Miguel Tews gestartet. "Sie erschwammen zwar keinen Podestplatz, konnten sich aber über tolle neue persönliche Bestzeiten freuen", erklärte Meyer-Herksen.

SV Ganderkesee freut sich über einen Bronzerang

Der SVG schickte zwei Jungen und vier Mädchen ins Rennen, berichtete Schwimmwartin Anne Lintelmann. Henrik Mohr (Jahrgang 2009) wurde für seine Leistungen, mit denen er 577 Punkte erreichte, mit einer Bronzemedaille belohnt. Dominik Faut (Jahrgang 2010/354 Punkte) verpasste als Vierter knapp eine Medaille. Für ihn und Inga Möller, Talea Sagwitz sowie Emelie Heldt war es der erste Wettkampf dieser Art, Henrik Mohr und Lenja-Marie Hammer sammelten bereits im Vorjahr Erfahrungen, erklärte Lintelmann. Lenja-Marie Hammer und Emelie Heldt (beide Jahrgang 2009), Talea Sagwitz und Inga Möller (beide Jahrgang 2010) belegten auf den Rängen neun und elf Mittelfeldplätze.