Ein Angebot der NOZ

Tennis-Landesliga Abstieg von Blau-Weiß Delmenhorst besiegelt

Von Klaus Erdmann | 04.03.2020, 22:15 Uhr

Wie befürchtet kann sich Blau-Weiß Delmenhorst in der Tennis-Landesliga nicht mehr retten. Der Huder TV muss sogar zwei Abstiege hinnehmen.

Mit dem 1:5 beim Bremer TC haben die Herren des Tennis-Clubs Blau-Weiß Delmenhorst den Abstieg aus der Landesliga – wie befürchtet – besiegelt. Die Herren des Huder TV melden die vierte Niederlage im vierten Spiel und müssen die Verbandsliga verlassen. Mit den Herren II, Schlusslicht der Bezirksliga, stellen die Huder einen weiteren Absteiger.

Landesliga Herren, Bremer TC – BW Delmenhorst 5:1. Die ersatzgeschwächten Delmenhorster, die unter anderem ohne Mannschaftsführer und Spitzenspieler Carsten Glander auskommen mussten, standen beim Tabellenvierten auf verlorenem Posten. Der Punkt für die Blau-Weißen resultierte aus einem Doppel, das kampflos an den Gast ging. Bereits im Vorfeld hatten sich die Delmenhorster kaum Hoffnungen gemacht. Mit 2:10 Punkten belegt der TC BWD den sechsten und vorletzten Platz.

Verbandsliga Herren, Huder TV – Bremer TV II 1:5. Meister Bremen gewann auch das vierte Spiel und sicherte sich mit optimalen 8:0 Zählern den Titel. Am anderen Ende der Tabelle befinden sich die punktlosen Huder. Gegen den Titelträger sorgten Christoph Wagner und Nils von Seggern mit einem Aufgabesieg für den Ehrenpunkt.

Bezirksliga Herren, TV Syke – BW Delmenhorst II 4:2. Beim Vizemeister behielt der Delmenhorster Alexander Ließ mit 6:4, 6:4 die Oberhand. Für den zweiten Punkt waren Luca Albrecht/Tim Niklas Tilbürger mit ihrem 6:1, 6:1 verantwortlich. Jan Lintelmann/Ließ hatte mit 6:4, 0:6 und 4:10 das Nachsehen. Nach drei Siegen und drei Niederlagen sind die Delmenhorster hinter Barrier TC II (10:0), Syke und TK Nordenham II (jeweils 7:5) auf der vierten Position zu finden.

Huder TV II – Bremerhavener TV II 1:5. Beim Tabellendritten vermochte sich lediglich Niels von Seggern durchzusetzen (6:3, 6:3). Die Huder Doppel Timo Droste/Michael Koberg und Felix Lingenau/von Seggern mussten sich jeweils nach drei Sätzen geschlagen geben. Auf dem Konto des Huder TV II befinden sich nunmehr 0:10 Punkte und 1:29 Matches.