Ein Angebot der NOZ

Nachholspiele gefährden Events Leichtathletik-Kreis Delme-Hunte fürchtet Chaos im Terminkalender

Von Richard Schmid | 02.04.2020, 09:33 Uhr

Alle Leichtathletik-Veranstaltungen im Delmenhorster Stadion stehen auf absehbare Zeit auf der Kippe. Die Nachholspiele der Fußballer sind eine weitere Unbekannte für den Kreis Delme-Hunte.

Vorsitzender Wolfgang Budde fand im Namen des Leichtathletik-Kreises Delme-Hunte trotzige Worte. Die Ausschreibung des für den 9. Mai geplanten Kinder- und Jugendsportfestes im Delmenhorster Stadion stehe zwar erst einmal online, erklärte Budde: „Ob es durchgeführt werden kann, liegt nicht in unserer Macht.“ Aber: „Wenn auch dieses Sportfest wieder abgesagt werden muss, dann versuchen wir es mit dem nächsten und dann wieder mit dem nächsten und wieder mit dem nächsten.“

Allerdings sind den Leichtathleten der Region gleich doppelt die Hände gebunden. „Wir haben in diesem Jahr neun Veranstaltungen geplant, darunter als Höhepunkt am 12. Juli die Bezirksmeisterschaften. Alles steht aufgrund der Pandemie unter großem Vorbehalt“, so Budde. Außerdem sind die Leichtathletik-Events vom Oberligisten SV Atlas abhängig, dessen Spiele der Niedersächsische Fußball-Verband neu terminieren muss – wenn sie denn stattfinden. „Aufgrund der Nachholspiele müssten unsere Sportfeste vielleicht ausfallen oder verschoben werden“, befürchtet er. Allerdings sei eine Verschiebung kaum möglich. So seien im Rahmen des Läufertages auch die Bezirks- und Regionsmeisterschaften der Langstaffeln geplant gewesen, die, so Budde, vermutlich 2020 nicht mehr durchgeführt werden können: „Wir überlegen im Vorstand, ob wir einige Veranstaltungen wie den Läufertag in den Spätsommer oder Frühherbst verlegen, aber ich bin da skeptisch, ob uns das gelingt.“