Ein Angebot der NOZ

Handball-Landesliga Männer HSG Delmenhorst II wartet weiter auf ersten Sieg der Saison 2019/20

Von Jörg Schröder | 01.10.2019, 11:58 Uhr

Drittes Spiel der Saison 2019/20, dritte Niederlage: Die Landesliga-Handballer der HSG Delmenhorst II mussten sich bei der SG Arbergen/Mahndorf geschlagen geben.

Bei den Landesliga-Handballern der HSG Delmenhorst II läuft es zu Beginn der Saison 2019/20 alles andere als rund. Das 28:37 (15:16) bei der SG Arbergen/Mahndorf war die dritte Niederlage im dritten Spiel. Die Mannschaft von Trainer Adrian Hoppe steckt mit 0:6 Punkten im Tabellenkeller fest.

Mehr Informationen:

HSG Delmenhorst II: Krause, Hoppe, Eilers 1, Meissner 1, Schütte, Meyer-Ebrecht, Heinzel 8/1, Schenk 5/1, Stadtsholte 2, Hörner 3, Barkemeyer 7, Gaertner, Schäfer 1.Zeitstrafen: SG 6 – HSG 7.Siebenmeter: SG 2/2 – HSG 2/5.Spielverlauf: 2:2 (5.), 6:4 (14.), 8:8 (20.), 12:12 (25.), 16:15 – 20:19 (38.), 23:22 (42.), 26:23 (45.), 30:26 (50.), 37:28.

Hoppe beklagte vor allem die mangelhafte Deckungsarbeit seiner Spieler. „Egal, welche Deckungsvariante wir auch spielen, es klappt im Moment einfach nicht“, sagte der Coach. In Mahndorf bekam die Abwehr den Rückraummitte-Spieler der Gastgeber, Luke Pehling (13 Treffer), nicht in den Griff. Seinen Angreifern bescheinigte Hoppe über 43 Minute eine ordentliche Leistung. Vor allem Timo Barkemeyer und Linksaußen Philip Heinzel waren immer wieder erfolgreich. Nach dem 23:24 ging es allerdings auch im Angriff stetig bergab. Und so verloren die Rot-Weißen noch recht deutlich.