Ein Angebot der NOZ

Futsal-Kreismeisterschaft 2019 Ahlhorner SV und VfL Wildeshausen erreichen Zwischenrunde

Von Lars Pingel | 19.01.2019, 00:38 Uhr

Der Ahlhorner SV und der VfL Wildeshausen haben die Zwischenrunde der Futsal-Kreismeisterschaft in Sandkrug erreicht.

Niklas Schulte hat das erste Tor der Futsal-Meisterschaft 2019 im Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst geschossen. Er traf in der zehnten Minute des Eröffnungsspiels des Turniers, das die TSG Hatten-Sandkrug in den Hallen an der Schultredde in Sandkrug ausrichtet, zum 1:0 für den TV Falkenburg. Vier Minuten später erzielte Schulte auch den zweiten Treffer für die Falkenburger und sicherte deren 2:0-Erfolg. Zum Einzug in die Zwischenrunde, für die sich die beiden Erstplatzierten der Vorrundengruppe A qualifizierten reichte es für den TVF später dann allerdings nicht. Er schied am späten Freitagabend als Vierter aus. Am Sonntag werden der Bezirksligist VfL Wildeshausen und das Kreisligateam des Ahlhorner SV ab 10 Uhr zunächst in einer von zwei Fünfer-Gruppen um einen Platz im Halbfinale kämpfen.

Mehr Informationen:

Borussia Delmenhorst - TV Falkenburg 0:2VfL Wildeshausen - TV Munderloh 3:0TSG Hatten-Sandkrug - Ahlhorner SV 0:3VfL Wildeshausen - Borussia Delmenhorst 3:0Ahlhorner SV - TV Falkenburg 2:0TV Munderloh - TSG Hatten-Sandkrug 3:1Borussia Delmenhorst - Ahlhorner SV 0:6TSG Hatten-Sandkrug - VfL Wildeshausen 1:2 TV Falkenburg - TV Munderloh 0:1TSG Hatten-Sandkrug - Bourssia Delmenhorst 0:0TV Munderloh - Ahlhorner SV 0:0VfL Wildeshausen - TV Falkenburg 2:0TV Munderloh - Borussia Delmenhorst 6:0TV Falkenburg - TSG Hatten-Sandkrug 2:9VfL Wildeshausen - Ahlhorner SV 1:11. VfL Wildeshausen 5 Spiele/11:2 Tore713 Punkte2. Ahlhorner SV 5/12:1/113. TV Munderloh 5/10:4/104. TV Falkenburg 5/4:5/65. TSG Hatten-Sandkrug 5/2:10/16. Borussia Delmenhorst 5/0:17/1

VfL Wildeshausen schon nach vier Spielen "durch"

Die Wildeshauser setzten sich ganz souverän durch. Nach ihren Siegen über den TV Munderloh (3:0), Borussia Delmenhorst (3:0), Hatten-Sandkrug (2:1) und Falkenburg (2:0) stand schon vor der letzten Partie der Gruppe, in der sie auf den ASV trafen, fest, dass sie den Sprung in die zweite Runde geschafft hatten. Die zunächst dreimal klar siegreiche Mannschaft aus Ahlhorn war nach einem 0:0 gegen Munderloh noch einmal ein ganz klein wenig unter Druck geraten. Da der TVM in seiner letzten Partie gegen Borussia Delmenhorst einen 6:0-Sieg gefeiert hatte und damit mit zehn Punkten und 10:4 Toren aus der Vorrunde ging, hätten das Team Ahlhorn ganz theoretisch noch abfangen können.

Der ASV ging mit zehn Zählern in die Partie gegen Wildeshausen, hätte dank seiner starken Tordifferenz von 11:0 aber schon mit sechs Toren verlieren müssen, um noch aus dem Turnier zu fliegen. Das passierte nicht. Christoph Stolle (4.) brachte Wildeshausen in Führung. Zana Ibrahim schoss keine 120 Sekunden später das letzte Tor des Tages: das 1:1. Die Wildeshauser waren Gruppensieger, der ASV Zweiter.

Den dritten Platz in der Gruppe A belegte Munderloh (Kreisliga). Den vierten Rang sicherte sich Falkenburg (1. Kreisklasse) gefolgt von Hatten-Sandkrug (3. Kreisklasse) und Delmenhorst (1. Kreisklasse).

An diesem Samstag werden noch acht weitere Zwischenrunden-Teilnehmer ermittelt. Die Spiele der Vorrundengruppen B bis E beginnen um 10 Uhr. Sie werden in zwei Hallen ausgetragen.