Ein Angebot der NOZ

1. Fußball-Kreisklasse Baris Delmenhorst II tritt gegen TSV Ippener nicht an

Von Frederik Böckmann | 11.11.2015, 13:40 Uhr

Der SV Baris Delmenhorst II wird zu seinem für Sonntag angesetzten Auswärtsspiel der 1. Fußball-Kreisklasse beim Spitzenreiter TSV Ippener nicht antreten. Das erklärte Baris-II-Spielertrainer Adil Polat.

Grund ist der Spielabbruch vom vergangenen Wochenende beim TuS Hasbergen. Auslöser dafür war die Attacke eines Baris-Spielers, der dem Hasberger Steffen Neumann unter anderem mit dem Fuß in dessen Gesicht trat. Die Mannschaft und der Verein wollten erst mal zur Ruhe kommen, erklärte Polat das Ergebnis nach einer Sitzung mit dem Vorstand. (Weiterlesen: SV Baris Delmenhorst II wirft Spieler raus) 

Adil Polat: „Fairness steht bei mir ganz oben“

„Wir haben Ippener um eine Verlegung gebeten. Wenn sie der zustimmen, ist das schön. Wenn nicht, dann akzeptieren wir auch die Wertung gegen uns“, sagte Polat. „Das ist absolut kein Problem.“ Dem Coach ginge es ohnehin nicht um die sportlichen Ergebnisse. „Ich hätte auch kein Problem mit einem Abstieg. Wichtig ist, dass die Mannschaft Spaß hat und fair Fußball spielt. Das steht bei mir ganz oben.“

Wie es bei Baris II weitergehen soll, wollen Trainer und Mannschaft am Sonntag besprechen. Polat bekräftigte, dass der Vorfall gegen Hasbergen durch nichts zu entschuldigen sei. Dennoch wehrt er sich gegen Beschimpfungen und Vorurteile gegen die gesamte Baris-II-Elf. „Wir haben viele gute Jungs, die einfach nur Fußball spielen wollen“, sagte der erfahrene Spielertrainer.