Ein Angebot der NOZ

1. Fußball-Kreisklasse Debakel für den TSV Ganderkesee II

Von Andreas Bahlmann | 15.11.2018, 14:11 Uhr

Nach dem Debakel auf eigenem Platz war Andreas Dietrich fassungslos und stinksauer. „Das war gar nix!“, schimpfte der Coach des TSV Ganderkesee II nach dem 0:7 (0:3) gegen den TV Munderloh II.

Und einmal in Rage, polterte Dietrich weiter. „Ich bin einfach stinkig, weil wir Munderloh wirklich fast alles in den Fuß gespielt haben. Wir hatten keinen Zugriff, kein Tempo, gar nichts! Nur deshalb haben wir verloren und nicht, weil Munderloh so gut war.“

Im Duell der beiden Reserven hatte Ganderkesee auf einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf der 1. Fußball-Kreisklasse gehofft. Doch stattdessen bekam der TSV nach Gegentreffern von Conrad Steler (15.), Tobias Kreye (34.), Brian Timmermann (44.), Ralf Kruse (58.), Rene Blankemeyer (77./89.) und Sören Frerichs (79.) eine richtige Abreibung verpasst.

Dabei erwischten die Gastgeber einen guten Start und hatten zwei gute Möglichkeiten, unter anderem per Pfostenschuss. Doch nach einer Viertelstunde übernahm Munderloh das Kommando. Besonders nach dem 0:3 zum Pausentee ließ der Turn- und Sportverein die Köpfe hängen. TVM-II-Trainer Bendix Schröder sagte: „Einige Tore hat uns Ganderkesee schon gut aufgelegt. Wir hätten aber auch noch zwei, drei Tore mehr erzielen können.“