Ein Angebot der NOZ

1. Fußball-Kreisklasse Delmenhorster TB unterliegt Huntlosen im Topspiel

Von Manfred Nolte, Manfred Nolte | 02.06.2016, 15:23 Uhr

Nach einem 3:2 beim zuvor ebenfalls noch ambitionierten Delmenhorster TB stehen die Fußballer des FC Huntlosen schon mit mehr als einem Bein in der Kreisliga.

Am Sonntag können sie mit einem Sieg bei Kellerkind SF Littel Vizemeisterschaft und Aufstieg unter Dach und Fach bringen. Bei einem Unentschieden der Huntloser könnte die Zweitvertretung des SV Atlas am Samstag mit einem Sieg bei Meister TSV Ippener nach Punkten gleichziehen und ein Entscheidungsspiel erzwingen. Dieses Ziel würde der Delmenhorster TB am Freitag mit einem Sieg beim Bookholzberger erreichen, wenn Huntlosen verliert und Atlas II nicht gewinnt.

DTB - Huntlosen 2:3 (0:0). In der ersten Halbzeit war beiden Mannschaften vor 250 Zuschauer deutlich die Nervosität anzumerken. Gelungene Spielzüge hatten Seltenheitswert. Initialzündung war nach 54 Minuten der Führungstreffer der Gastgeber durch den reaktivierten Andre Haake. Jetzt entwickelte sich eine packende Partie mit Torchancen hüben wie drüben. Malte Bolling (57.) Minute mit einem haltbaren Fernschuss und Andreas Logemann (69.) mit einem „Flatterball“ aus der Distanz wendeten das Blatt. Die Turnerbündler drängten vehement auf den Ausgleich, vergaben aus kurzer Entfernung aber das scheinbar sichere 2:2. Im Gegenzug erzielte Wanja Hiemann (82.) das 3:1. Das Anschlusstor von Matthias Blümel (89.) ließ die Annenheider noch einmal hoffen, doch mit dem Ausgleich wurde es nichts mehr. Die Partie war in der ersten Halbzeit längere Zeit unterbrochen, da sich Schiedsrichter Patrick Hemme (Jaderberg) wegen einer Verletzung hatte behandeln lassen müssen. DTB-Coach Andre Tiedemann war enttäuscht: „Das 1:1 aus 30 Metern hätte mein Torhüter Fabian Blaschke verhindern müssen. Das 2:1 des FCH war ein Glückstor. Dann vergeben wir den sicheren Ausgleich und stehen nun mit leeren Händen da.“ Gegenüber Maik Seeger sprach von einer Partie auf Augenhöhe. „Noch sind wir nicht durch, denn Littel wird alles versuchen. Wir müssen konzentriert zu Werke gehen, dann schaffen wir das“, sagte der FC-Coach.

Bookholzberg - Atlas II 2:6(1:3). Die frühe Führung der Turnerbündler warf die Gäste nicht aus der Bahn und so gab es letztendlich einen nie gefährdeten Erfolg. Für den Aufstieg wird der aber kaum reichen. Die Düstenorter haben diesen durch einige schwache Auftritte leichtfertig verspielt. Eduard Scharf (2), Willi Möhlenkamp, Murat Aruk mit Elfmeter und Fabio Meyer trafen für den Sieger. Dazu kam ein Eigentor von Niels Rahden. Für den BTB trafen Tobias Isermann und Christoph Lorenz.

Hasbergen - Falkenburg 2:3 (2:2). In einer Partie auf Augenhöhe, vergaben die Gastgeber eine 2:0-Führung. Helge-Peter Dinkela und Jan Giza für Hasbergen sowie Robin Franzen, Kevin Ebner und Jens Bauer auf der Gegenseite trugen sich in die Torschützenliste ein.

Harpstedt II - Wüsting 1:4 (1:2). Wüsting ließ im ersten Durchgang einige Leistungsträger auf der Bank. Die Hausherren gingen durch Florian Schmaus in Front, doch Hendrik Paradies, Onno Bolling und Kevin Meyer mit Eigentoren sowie Darvin Winkler drehten die Partie zugunsten der Sportfreunde. Für Wüsting ist die Saison beendet. In der nächsten Spielzeit soll es einen neuen Anlauf in Richtung Kreisliga geben.