Ein Angebot der NOZ

1. Fußball-Kreisklasse Pleite für SC Colnrade – und Trainer Siegmann wirft hin

Von Andreas Bahlmann | 11.05.2017, 14:28 Uhr

Nach einer desolaten Vorstellung beim 1:4 gegen den SV Tungeln erklärt Volker Siegmann seinen Rücktritt als Trainer des SC

Volker Siegmann war nach dem 1:4 (1:1) seines SC Colnrade gegen den SV Tungeln am Mittwochabend kaum zu beruhigen. Der Colnrader Trainer echauffierte sich nicht nur über die 20. Niederlage im 27. Saisonspiel in der 1. Fußball-Kreisklasse, sondern vor allem über das Auftreten seiner Mannschaft – und zog die Notbremse. „Ich habe unseren sportlichen Leiter informiert, dass er sich für die letzten drei Ligaspiele einen anderen Trainer suchen muss. Für mich ist ab sofort Schluss“, schimpfte Siegmann: „Das tue ich mir nicht mehr an, ich habe eine Krawatte von hier bis nach Meppen.“ Seine Spieler hatten zuvor eine erschreckende Vorstellung gezeigt, die selbst Tungelns Trainer Darius Mandok verwunderte: „So viele Torchancen hatten wir in der ganzen Rückrunde nicht. Unser Sieg hätte viel höher ausfallen müssen.“ Keno Harich brachte die Gäste in der 23. Minute in Führung, aber bereits fünf Minuten später glich Colnrade durch Patrick Baltasar aus. Der überragende Colnrader Torwart Mihael Bozicevic konnte nicht verhindern, dass Marco Gruel (64.), wiederum Keno Harich (69.) und Erhan-Nico Ache (83.) den hochverdienten Tungelner Sieg sicherstellten.