Ein Angebot der NOZ

1. Fußball-Kreisklasse SF Littel starten Neuaufbau

Von Manfred Nolte | 28.07.2015, 23:14 Uhr

Die 1. Kreisklassen-Fußballer der SF Littel wollen in der kommenden Saison einen Neuaufbau starten. Dabei setzt das Trainerduo vor allem auf die Jugend.

In der abgelaufenen Spielzeit hatten die Fußballer der SF Littel Glück, dass nach den Rückzügen des SC Dünsen und des KSV Hicretspor II kein Team mehr aus der 1. Kreisklasse absteigen musste. Denn Littel spielte eine desolate Saison. Trainer Eugen Frank weiß, dass es auch in der kommenden Spielzeit schwer werden wird. „Wir haben keine Erwartungshaltung, das macht das Arbeiten leicht. Wir wollen mit der vermutlich jüngsten Mannschaft der Liga etwas für die nächsten drei bis fünf Jahre aufbauen“, sagt Frank, der mit Ingo Otten nun auch einen Co-Trainer hat.

Das Trainerduo muss mit Stefan Henke, Mario Bebensee, Nicolas Eibisch, Leon und Lando Schwörer, Lennart Wegmann, Jannis Tegeler, Florian Seeger, Erik Brouwer, Pascal Diron, Felix Peterdamm und Johannes Rakowski zwölf eigene A-Junioren einbauen. Neu sind auch Arthur Geis (SV Molbergen) und Edue (TuRa Oldenburg). Nicht mehr zur Verfügung stehen Holger Brandes und Andreas Schmidt (Alte Herren), Matthias Brandes (eigene Zweite) sowie Mario Schröder und Alexander Haake (hören auf). Die Sportfreunde trauen TSV Ippener, TuS Hasbergen, SC Colnrade, FC Hude II und dem Vielstedt den Titelgewinn zu und sehen sich selbst im Abstiegskampf mit SV Baris II, Bookholzberger TB, Harpsteder TB II und GW Kleinenkneten.