Ein Angebot der NOZ

1. Fußball-Kreisklasse Spitzenmannschaften gewinnen ohne zu glänzen

Von Manfred Nolte | 23.03.2015, 18:49 Uhr

Selbst Personalsorgen können den TuS Hasbergen nicht stoppen. Auch Ganderkesee II gewinnt, während der DTB seinen zweiten Heimsieg innerhalb von 48 Stunden feiert.

Landkreis/Delmenhorst. In der 1. Fußball-Kreisklasse gibt es weiter einen harten Kampf um die beiden Aufstiegsplätze. Die werden derzeit vom SV Tungeln und dem TuS Hasbergen belegt, doch der TSV Ganderkesee II kann sich bereits heute Abend mit einem Sieg über den FC Hude II an die Spitze setzen. Auch der TSV Ippener und der SC Colnrade rechnen sich noch Aufstiegschancen aus. Die zu diesem Spieltag gehörende Spitzenpartie zwischen dem SC Colnrade und dem SV Tungeln ist auf den 4. April (Ostersamstag) verlegt worden.

Harpstedt II – Ganderkesee II 1:3 (1:2). Die Hausherren hatten sich einiges vorgenommen und durften sich über eine frühe Führung durch Kilian Radolla (18.) freuen. Der Aufstiegsaspirant schlug schnell zurück und glich durch einen von Jannik Schrank (23.) verwandelten Elfmeter aus. Sekunden vor dem Seitenwechsel brachte Tobias Wellbrock den Gast in Front. Das 3:1 von Jean-Michel Dietrich (65.) war die Vorentscheidung, zumal eine Minute später der HTBer Fabian Engeln mit einer Gelb-Roten Karte bedacht wurde.

Hasbergen – Bookholzberg 2:0 (1:0). Hasbergen musste ein halbes Dutzend Stammspieler ersetzen. Patrick Nowag (25.) sorgte für die Pausenführung Die munter mitspielenden Turnerbündler besaßen zwei gute Chancen zum Ausgleich. Nach Wiederbeginn lagen die Vorteile auf Seiten der Hausherren, die mit dem 2:0 von Simon Wesseln (60.) den Endstand erzielten.

Vielstedt – Baris II 3:1 (1:1). Die erste Halbzeit gehörte eindeutig den Delmenhorstern, die eine Flut bester Chancen leichtfertig vergaben. Dennis Kuhn brachte Baris in Front, doch dann spielten die Vielstedter ihre deutliche Überlegenheit in Kopfballduellen aus. Hendrik Ramke (36.) und Christoph Haverkamp (63.) drehten die Partie. Das 3:1 markierte Dennis Lange (85.). Vielstedt verlor den erst sechs Minuten zuvor eingewechselten Stephan Köpernick in der 88. Minute durch Rote Karte.

Littel – Stenum II 0:3 (0:2). Die Sportfreunde hielten über weite Strecken gut mit, doch die Gäste wussten sich die bietenden Chancen besser zu verwerten und siegten am Ende verdient. Dennis Lampe (10.), Julius Stellmann (37.) und Yannik Osterloh (46.) erzielten die Tore.

Delmenhorster TB – Hude II 2:1 (2:0). Für die Annenheider war es der zweite Heimsieg innerhalb von 48 Stunden. Das Team agierte zunächst deutlich überlegen und legte durch Mesut Yilmaz (28.) und Christian Stark (35.) das 2:0 vor. Im ersten Abschnitt blieben weitere Großchancen ungenutzt. Nach dem Anschlusstor durch Hendrik Nordbruch (75.) wurde es eng, doch die Turnerbündler retteten den Erfolg.

TSV Ippener erhielt die Punkte kampflos, da Gastgeber Grün-Weiß Kleinenkneten wegen Personalnot nicht antrat.