Ein Angebot der NOZ

1. Fußball-Kreisklasse SV Atlas Delmenhorst II patzt im Verfolgerduell

Von Manfred Nolte | 19.10.2015, 14:04 Uhr

Die Fußballer des TSV Ippener eilen in der 1. Kreisklasse von Sieg zu Sieg. Der Tabellenführer gewann das Spitzenspiel gegen die SF Wüsting mit 4:1.

Nach dem Ausrutscher des SV Atlas Delmenhorst II (1:1 beim FC Huntlosen) hat Spitzenreiter TSV Ippener in der 1. Fußball-Kreisklasse nun sieben Zähler Vorsprung vor dem Tabellenzweiten. Von Platz zwei bis sechs trennen die Verfolger nur drei Zähler. Der TuS Vielstedt hat Kellerkind SF Littel mit 7:2 bezwungen. Alle anderen Spiele sind ausgefallen.

Ippener - Wüsting 4:1 (1:0). „Derzeit können wir uns nur selbst schlagen“, sagte Ippeners Spielertrainer Andreas Lorer nach dem deutlichen Erfolg. Sein Team überzeugte in allen Belangen und hätte noch höher gewinnen können. Zum 1:0 der Hausherren unterlief Jörn Lohmüller ein Eigentor. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Lorer. Der zweite Abschnitt gehörte dem Tabellenführer, der sicher kombinierte und sich über weitere Tore von Mikael-Cihan Blümel und Lorer freuen durfte. Sekunden vor dem Abpfiff erzielte Lohmüller den Ehrentreffer. Andreas Lorer strahlte: „Wir werden immer besser. Unsere Mannschaft ist schwer auszurechnen, denn es sind weitere gute Spieler hinzugekommen. Heute hat sich Youngster Alexander Rautenhaus ein Sonderlob verdient. Er hat unter anderem mit zwei Torvorbereitungen geglänzt“, sagte Lorer.

Huntlosen - SV Atlas II 1:1 (1:1). Im Verfolgerduell waren die Gastgeber nach neun Minuten durch Dennis Jielg in Führung gegangen, mussten aber bereits im Gegenzug den Ausgleich von Marc Pawletta einstecken. In der Folgezeit entwickelte sich auf dem gut bespielbaren Kunstrasen eine Partie auf Augenhöhe, in der beide Mannschaften die eine oder anderen Tormöglichkeit herausspielten. Das Unentschieden entspricht dem Spielverlauf. Atlas-Trainer Holger Timme war trotz des leichten Rückschlags im Aufstiegsrennen zufrieden. „Mir haben heute aufgrund von Urlaub, Beruf und Verletzungen acht Stammkräfte gefehlt. Huntlosen hat sich den Punkt ebenso verdient wie meine Männer ein dickes Lob. Es hat Spaß gemacht auf dem guten Kunstrasen zu spielen. Ein Sonderlob geht an Schiedsrichter Andre Bakenhus, der für einen Kollegen eingesprungen ist, der das Spiel verpennt hat. Bakenhus hat eine starke Leistung abgeliefert.“

Vielstedt - Littel 7:2 (4:1). Kellerkind Littel wehrte sich erneut tapfer, hatte aber nur zwei Akteure auf der Auswechselbank. Mark Jeddeloh hatte für eine schnelle Führung der Sportfreunde gesorgt. Bei Halbzeit hieß es dann aber schon 4:1. Zudem hatten die Gäste Moritz Hinrichs in der 41. Minute durch eine Matchstrafe verloren. Dennoch verkürzte Lando Kropp, doch der Rest der Partie stand klar im Zeichen der Platzherren, die in Dennis Lange einen vierfachen Torschützen hatten. Außerdem trafen Mirko Thiele, Julian Karger und Hendrik Ramke.