Ein Angebot der NOZ

1. Fußball-Kreisklasse Torwart und Trainer im Feld, Spieler im Tor

Von Manfred Nolte | 01.06.2015, 12:41 Uhr

Da mit dem SV Tungeln und dem TSV Ganderkesee II die Aufsteiger ebenso feststanden wie die Absteiger mit den zurückgezogenen Mannschaften des SC Dünsen und des KSV Hicretspor II, ging es am letzten Spieltag in der 1. Fußball-Kreisklasse nur noch um das Prestige. Der Harpstedter TB II ist beim TuS Hasbergen nicht angetreten.

 Ippener - Ganderkesee II 0:2 (0:0). Der Aufsteiger ließ sich nicht hängen und wollte den Sieg. In einer Partie auf gutem Niveau erzielten Christoph Waje (55.) und Jannik Schrank (67.) die Treffer zum verdienten Ganderkeseer Erfolg. Ippener besaß einige gute Möglichkeiten, doch insgesamt gesehen lagen die Vorteile beim Vizemeister. Der musste mit Andreas Dietrich und Stephan Asche sein Trainergespann einwechseln. Die Torjägerkrone dieser Liga holte sich mit 26 Treffern Ippeners Spielertrainer Andreas Lorer hauchdünn vor dem TSVer Jean-Michel Dietrich (25). Die Gäste versuchten nicht, ihrem Angreifer zum Gewinn dieser Trophäe zu verhelfen, sondern setzten auf mannschaftliche Geschlossenheit.

 Hasbergen - Harpstedt II 5:0 kampflos. Die Gäste konnten keine Mannschaft stellen. Schützenfeste in Harpstedt und im benachbarten Wildeshausen spielten dabei eine große Rolle. Hasbergen ließ sich auf einen Wunsch nach Spielverlegung nicht ein, da seit längerem eine Saisonabschlussfeier mit allen TuS-Teams geplant war.

 Bookholzberg - Stenum II 4:5 (0:1). Die Gäste boten einige Akteure auf, die in der Saison nur wenige Einsatzzeiten bekommen hatten, oder aber die Mannschaft verlassen werden. So stand Maxi Hoolt im Tor, während Stammkeeper Maik Panzram als Feldspieler eingewechselt wurde. Die Hausherren gingen mit einem 1:0 in die Pause, doch dann zog der Nachbar auf 5:1 davon. Erst in den letzten drei Spielminuten gelang den Turnerbündlern eine Resultatsverbesserung. Yannik Osterloh (2), Kevin Sass, Julius Stellmann und Maik Panzram für den Sieger sowie Bassel Ibrahim und Hauke Wilkens (je 2) auf der Gegenseite erzielten die Tore. Ibrahim verwandelte dabei zwei Elfmeter und bringt es auf stolze 23 Saisontore.

 Vielstedt - Colnrade 3:1 (1:0). Ein ganz ansehnliches Spiel zum Saisonabschluss: Fabian Wielgusiak verwandelte nach 34 Minuten einen Foulelfmeter im Nachschuss. Danach übernahmen die Gäste das Kommando, doch mit einem 20-Meter-Schuss, der vom Innenpfosten in das Tor sprang, erhöhte Daniel Schan. Vielstedts Torhüter Dominik Müller verhinderte mehrfach den Anschlusstreffer. Das 3:0 von Dennis Lange (75.) war die endgültige Entscheidung. Erst in der Nachspielzeit gelang Kay-Simon Sommerfeld mit einem verwandelten Foulelfmeter das verdiente Ehrentor.