Ein Angebot der NOZ

1. Fußball-Kreisklasse VfL Wildeshausen II bejubelt den Aufstieg

Von Andreas Bahlmann | 20.04.2019, 10:45 Uhr

Der VfL Wildeshausen II ist nach zwei Jahren zurück in der Fußball-Kreisliga, der VfL Stenum II lässt in der 1. Kreisklasse dagegen Punkte liegen.

FC Hude III - VfL Wildeshausen II 1:3. Mit dem 20. Saisonsieg hat Wildeshausen den Aufstieg perfekt gemacht. Robin Landgrafs Führung (2.) beantwortete Hude noch vier Minuten später durch Benjamin Galden. Hauke Glück (28.) und Marcel Fiedler (50.) sicherten aber den Gästesieg. „Die Mannschaft kann stolz auf sich sein“, sagte VfL-Trainer Andree Höttges. „Wir haben sicherlich kein tolles Spiel angeboten, aber wir haben den Aufstieg geschafft.“ Hudes Spielertrainer Dennis Bürmann steht mit seinem Team vor dem Abstieg, nahm die Niederlage aber sportlich: „Die Jungs haben gut geackert. Wir hätten mit etwas Glück auch einen Punkt holen können. Wildeshausen war schon klar besser.“

TV Munderloh II - VfL Stenum II 2:0. Munderlohs Reserve darf nicht hoch in die Kreisliga, nahm den Stenumern in ihrem Aufstiegsrennen aber wichtige Punkte ab. Brian Timmermann brachte die Gastgeber per Flachschuss in Führung (36.). In der 59. Minute sah Stenums Jonas Brühling Rot wegen eines Handspiels, Tim Schaar verwandelte den Elfmeter zum Endstand. „Insgesamt war das eine souveräne Vorstellung von uns, auch wenn wir in den letzten zehn Minuten etwas nachgelassen haben. Die Jungs haben das aber trotzdem gut gemacht. Die Rote Karte hat uns natürlich gut in die Karten gespielt“, sagte Munderlohs Trainer Bendix Schröder. VfL-Trainer Uwe Hammes grantelte über die in seinen Augen „schwache Leistung und Einstellung“ seiner Mannschaft: „In der ersten Halbzeit sind meine Jungs über das Feld getrabt. Wir haben dann mit zehn Mann bald besser gespielt als mit elf. Ich weiß gar nicht, wie ich so eine Spielauffassung und Einstellung nennen soll.“