Ein Angebot der NOZ

1. Hockey-Verbandsliga HC Delmenhorst besiegt SW Bremen mit 8:4

Von Klaus Erdmann | 13.12.2016, 11:42 Uhr

Der HC Delmenhorst hat SW Bremen vom zweiten Platz der Tabelle der 1. Hockey-Verbandsliga verdrängt. Der HCD besiegte die Bremer mit 8:4.

In der 1. Verbandsliga der Herren hat der Hockey-Club Delmenhorst seinen Gast Schwarz-Weiß Bremen von Rang zwei verdrängt. Die Hausherren, die in vier Spielen sechs Punkte gesammelt haben, behielten mit 8:4 (4:1) die Oberhand. Die Tabelle sieht nun – aus Sicht des von Ulli Hader trainierten HCD – freundlicher aus. Es führt die zweite Vertretung des Clubs zur Vahr II, die es in drei Partien auf neun Zähler gebracht hat.

HCD erzielt in der ersten Halbzeit vier Tore

Gegen SW Bremen verwandelte Jan von Bassen bereits in der 1. Minute eine Ecke zur Führung. Tim Speer, der eine Vorlage von Friedemann Brockmeyerverwertete (11.), Mannschaftskapitän Robert Hader (19.) und Andreas Klein (25.) trafen ebenfalls vor der Pause.

Tim Speer trifft viermal

Nach Wiederanpfiff erhöhte Speer auf 5:1. Erneut leistete Brockmeyer die Vorarbeit. Nach dem zweiten Treffer der Bremer (36.) stellte Philip Häring den alten Abstand wieder her (42.). Im Anschluss an Malte von Rooys 6:3 (45.) markierte Speer mit seinen Toren Nummer drei (45.) und vier (54.) das 7:3 und 8:3. Der letzte Treffer der Begegnung ging auf das Konto des SVW-Aktiven Jesko Bolte (55.). Bremen hatte in der 40. und 57. Minute mit Pfostentreffern Pech.

Robert Hader: „Mit diesen Punkten hatten wir gerechnet. Es ist noch Luft nach oben.“ Rückkehrer Friedemann Brockmeyer fügte sich gut ein, obwohl er zuvor kaum mit dem Tram trainieren konnte.