Ein Angebot der NOZ

1. Kreisklasse Favoriten der 1. Kreisklasse straucheln

Von Manfred Nolte | 13.08.2015, 15:48 Uhr

In der 1. Fußball-Kreisklasse verliert Hasbergen in Überzahl. Auch Ippener lässt Punkte liegen. Beim SV Atlas II verletzen sich zwei Spieler schwer.

Am Wochenspieltag der 1. Fußball-Kreisklasse haben die Topfavoriten am Mittwoch Federn lassen müssen.

 Hude II - Atlas U23 2:2 (1:0). Die Gastgeber legten durch Christian Nordbruch und Oliver Giehl zweimal eine Führung vor, die Eduard Scharf und Murat Aruk (89.) jeweils mit Elfern egalisierten. Bitter: Die Atlas-Kicker Timo Timme und Fabian Borrmann erlitten Kreuzbandrisse, Timme dazu noch einen Innenband- und Bohrmann einen Außenbandriss.

 Vielstedt - Hasbergen 4:2 (1:2). Einen schnellen Rückstand von Sören Frerichs drehten die Gäste durch Patrick Nowag und einen Elfer von Niels Holthausen zum 2:1. Nach einer Machstrafe gegen Vielstedts Jannik Osterloh wähnten sich die Hasberger auf der sicheren Seiten. „Wir haben uns dann den Schneid abkaufen lassen“, ärgerte sich Hasbergens Coach Andreas Lersch. Der gerade eingewechselte Lars Sextroh glich unmittelbar nach Wiederbeginn aus und Hendrik Ramke, der kurz darauf die nächste Matchstrafe kassierte, erzielte das 3:2. Gegen acht Vielstedter Feldspieler fing sich Hasbergen duch Julian Karger den entscheidenden Konter ein (83.) .

 Ippener - Stenum II 1:2 (0:0). „Das war ein dreckiger Sieg“, gab Stenums Trainer Steven Herrmann zu. In der 90. Minute schloss Pascal Zoll einen Konter zum Siegtreffer ab, nachdem die Hausherren kurz zuvor durch Markus Wloka einen Elfer in die Wolken gehämmert hatten. Die Gäste waren durch einen Strafstoß von Marten Kämena zur Führung gekommen, hatten durch Mikael Blümel aber den Ausgleich schlucken müssen.

 Falkenburg - Delmenhorster TB 1:0 (1:0). In einer hart umkämpften Partie markierte Neuzugang Dominique Streif bereits nach fünf Minuten das Tor des Tages für die cleveren Falkenberger.

 Baris II - Kleinenkneten 4:3 (3:2). Die Gäste legten durch Kenan Krzewina und Philipp Dyballa ein 2:0 vor, das Dennis Kuhn egalisierte (21./23.). Spejtim Mujaj gelang die Pausenführung, Dyballa glich aus, doch dann traf Kuhn zum dritten Mal. Kleinenknetens Axel Wilgmann kassierte in der Nachspielzeit Rot.

 Littel - Harpstedt II 1:2 (1:0). Littel ging durch einen von Lutz Würdemann verwandelten Elfer in Front, doch später setzte sich Harpstedter Routine durch. Trotz einer Matchstrafe gegen Kilian Radolla drehten die Gäste durch einen Doppelpack von Nick Nolte (59./80.) die Partie.

 Bookholzberg - Wüsting 3:5 (1:2). Auch nach einem 1:4-Rückstand steckten die Turnerbündler nicht auf und arbeiteten sich bis auf einen Treffer heran. Die Sportfreunde konterten aber noch einmal. Tammo Luitjens, Sven Rodiek (beide 2) und Eike-Christian Schulz für den Sieger sowie Daniel Meyer, Hassan Chahrour und Hauke Wilkens trafen.

 Colnrade - Huntlosen 2:2 (0:2). Der Neuling startete stark und legte durch Stefan Merz ein schnelles 2:0 vor. Im zweiten Abschnitt wussten sich die Gastgeber zu steigern und schafften durch zwei Treffer von Hendrik Nienaber (57./74.) noch ein verdientes Unentschieden.