Ein Angebot der NOZ

1. Kreisklasse Siegende Topteams und ein Tor aus der eigenen Hälfte

Von Manfred Nolte | 16.03.2015, 19:42 Uhr

Die Aufstiegsaspiranten geben sich in der 1. Kreisklasse keine Blöße. Tungeln und Hasbergen feiern Kantersiege gegen den DTB und Kleinenkneten.

Keine Überraschungen hat es in der 1. Fußball-Kreisklasse gegeben, denn mit dem SV Tungeln, dem TSV Ganderkesee II, dem TuS Hasbergen, dem SC Colnrade und dem TSV Ippener haben alle fünf Aufstiegsaspiranten Siege eingefahren. Nach den Rückzügen des SC Dünsen und des KSV Hicretspor II wird kein Absteiger mehr gesucht. Der Harpstedter TB II hat seine Partie beim FC Hude II abgesagt. Die Punkte gehen nun kampflos an die Huder, die einem Wunsch nach Spielverlegung nicht entsprochen hatten.

Bookholzberg – Ganderkesee II 0:2 (0:2). Die Hausherren verloren Hassan Charour bereits nach 19 Minuten wegen groben Foulspiels mit Roter Karte. Nach einer Ecke brachte Tobias Wellbrock den Tabellenzweiten in Front. In der 24. Minute erhöhte Timur Nakip mit einem Abstauber. Auf einem unebenen Platz gab es kaum Spielfluss. Die Turnerbündler kämpften unverdrossen, besaßen aber keine echte Torchance. Die überlegenen Gäste ließen hingegen klare Tormöglichkeiten aus.

Tungeln – DTB 6:2 (4:1). In Tungeln entwickelte sich von Beginn an ein offener Schlagabtausch. Die Turnerbündler wussten ihre Möglichkeiten aber nicht zu nutzen und so legten die Hausherren durch Tim-Moritz Staab (2), Patrick Janzen und Maik Böttcher ein 4:0 vor. Dennis Kromm verkürzte erst kurz vor der Pause. Nach Wiederbeginn trafen die Hausherren durch Sascha Budweg und Böttcher. Das zwischenzeitliche 2:5 gelang Hendrik Hemken.

Hasbergen – Kleinenkneten 5:0 (2:0). Die Gäste hielten lange dagegen. Die Pausenführung resultierte aus einem von Helge Dinkela verwandelte Elfmeter und einem Freistoß von Patrick Nowag. Nach der Pause trafen Sven Holthausen (2), der auch einen Elfer verwandelte, und Dominik Lersch.

Stenum II – Colnrade 1:4 (1:2). Mehr Ballbesitz hatte der VfL, der die schnellen Colnrader Stürmer aber nicht in den Griff bekam. Jörg Schliehe-Dieks gefiel als dreifacher Torschütze, auch Patrick Balthasar traf. Das zwischenzeitliche 1:2 gelang Mattis Esch per Freistoß.

Ippener – Vielstedt 5:2 (3:2). Die Gäste hielten im ersten Abschnitt bestens mit und kassierten erst in der Nachspielzeit das 2:3. Marco Brockmann und Andreas Lorer waren für den TSV jeweils zweimal erfolgreich. Kevin Eberhardt traf auf dem kleinen Platz in Groß Ippener sogar mit einem Schuss aus der eigenen Hälfte. Dennis Lange und Mirko Thiele schossen die Vielstedter Tore.