Ein Angebot der NOZ

1:1 beim SV Bunnen TV Jahn Delmenhorst II setzt Serie fort

Von Klaus Erdmann | 28.03.2017, 11:32 Uhr

Mit einem 1:1 (0:0) beim DJK SV Bunnen haben die Spielerinnen des TV Jahn II ihre Serie verlängert. Der Landesligist meldet sieben Punkte in Folge. „Wir kommen aber kaum von der Stelle, denn die anderen Mannschaften, die im Abstiegskampf sind, punkten auch“, stellt Cheftrainer Uwe Krupa fest.

Vier Teams müssen die Liga verlassen. Die Delmenhorsterinnen weisen als Achter 16 Punkte auf. Sie liegen zwei Ränge und einen Zähler vor dem ersten Abstiegsplatz. Bunnen ist Neunter (15).

Krupa bezeichnet das 1:1 als gerecht. „Bunnen hat zuhause deutlich energischer gespielt als bei uns“, berichtet der Coach. Das erste Treffen gewann seine Elf vor drei Wochen mit 6:2. In dem kampfbetonten Rückspiel ergaben sich hüben wie drüben nur wenige Chancen. „Es hat sich viel im Mittelfeld abgespielt“, betonte Krupa.

Mit einem Schuss aus der Drehung heraus erzielte Lena Walters in der 60. Minute die Führung der Gäste. Auf ihrem Konto befinden sich nunmehr 13 Saisontreffer. Bunnen, das sich nur zwei Tage nach der Begegnung mit Jahn II auch vom Tabellenvierten SG Timmel/Moormerland mit einem 1:1 trennte, glich in der 78. Minute durch Anna Niehaus aus. „Es war ein Schuss von der Strafraumgrenze, der ins lange Eck ging. Er hat genau gepasst“, schilderte Krupa das 1:1. Während der letzten Minuten habe es seine Mannschaft mit Distanzschüssen versucht, aber: „Die waren zu ungenau.“ So blieb es beim vierten Unentschieden im 15. Punktspiel.

Das nächste Wochenende beschert den Spielerinnen des TV Jahn II Stress. Am Freitag, 20 Uhr, gastieren sie bei der SG Neuscharrel/Altenoythe, die mit zehn Punkten den vorletzten Platz belegt. Am Sonntag, 13 Uhr, stellt sich der Aufsteiger bei TB Twixlum, mit 15 Zählern die Nummer elf, vor. „Vier Punkte sind Pflicht, sechs Punkte wären schön“, blickt Uwe Krupa voraus.